Am Rande des Wahnsinns!

Deutschland kämpft richtig darum, Verbrecher im Land zu behalten

(www.conservo.wordpress.com)

Von  Michael Kornowski („Ohne Umschweife“) *)

Deutschland am Rande des Wahnsinns! Was danach kommt, kann man nicht mehr beschreiben. Gerade habe ich den aktuellen Bericht im Merkur über das Irrenhaus Deutschland gelesen. Man will zwar Seehofer dort zum Hauptdarsteller machen und ihm die Schuld für alles geben, aber ich sehe die Schuld eher bei der Presse, den Juristen oder letztendlich sogar am deutschen Recht, das einer dringenden Überholung bedarf.

Man muss es sich auf der Zunge zergehen lassen: Wir schieben einen Gefährder, seines Zeichens ehemaliger Leibwächter des Terroristen Osama bin Ladens, nach Tunesien ab. So hat dies ein Verwaltungsgericht entschieden. Dummerweise stellte man dann fest, dass die Abschiebung rechtswidrig war. Und das Flüchtlingsministerium in NRW reißt sich richtig darum, den Gefährder auf unsere Kosten schnellstmöglich wieder zurückzuholen, als ginge es um einen wertvollen Schatz.

Ein Afghane, der rechtmäßig abgeschoben worden war, „litt“ unter psychischen Problemen und hätte deswegen eben nicht abgeschoben werden dürfen. Jetzt hat er sich umgebracht und schuld ist der deutsche Staat, weil unter solch schwerwiegenden Umständen doch keine Abschiebung erfolgen dürfe.

Merkt eigentlich irgendwer noch, was in diesem Irrenhaus gespielt wird? Deutschland kämpft richtig darum, Verbrecher im Land zu behalten. Aber die Leute, die den Wahnsinn finanzieren, lässt man im Regen stehen. Meiner Meinung nach müssen unsere Gesetze geändert werden. Ich weiß, die Juristen hier werden mich gleich niedermachen, aber gesunder Menschenverstand ist nicht in unserem Recht enthalten. Wieso erlauben wir Migranten, hier illegal einzureisen und sich dann auf unsere Kosten einen Anwalt zu nehmen, um uns zu verklagen, damit sie bleiben können? Das ist pure Schizophrenie.

Der Gipfel der Idiotie findet sich aber in der Mainstream-Presse. Man will uns tatsächlich einreden, dass Seehofer mit seiner Politik der „Härte“ deshalb nicht punkten kann, weil angeblich „derart plumper Populismus in Deutschland nicht funktioniert“. Sie verstehen nicht, dass es konservativen Wählern ZU WENIG ist, was Seehofer tut und erreicht. Außerdem lassen sich kritische Wähler nicht durch Seehofers Dramen zurückholen, von denen jeder weiß, dass sie von der Sozialistin Merkel torpediert werden.

Okay, etwas Positives hat die deutsche Krankheit: Die kostenpflichtige Rückführung von Bin Ladens Leibwächter könnte der AfD Prozente bringen. Seehofer hilft auch kräftig mit, dass die AfD zulegt. Und das ist dann wohl auch die einzige Möglichkeit, das Irrenhaus in Deutschland zu räumen.

Nie hätte ich früher gedacht, dass im Bundestag nur Minderbemittelte sitzen. Leider gibt es im digitalen Zeitalter keinen Sturm auf die Bastille mehr! Der wäre überfällig … (https://www.merkur.de/…/seehofer-machte-abschiebung-von-sam…) *(Quelle: https://www.facebook.com/ohne.umschweife1/)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.