Gelesen

pisenlitfrühling

Das Frühlingsfest des Pissenlit.

(tutut)Jetzt haben die Spaichinger schon einen Berg als christlichen Wallfahrtsort, aber sie müssen noch einen Gipfel draufsetzen: den Propheten Mohammed. Wer den Ditib, Erdogans Islam-Mission aus der Türkei, ungenannt den Lesern einer „Unabhängigen Zeitung für christliche Kultur und Politik“ unter   „Weltreligion Islam“ vorführt und über einen Propaganda-Auftritt des sogenannten „türkisch-islamischen Vereins Spaichingen“  in der Baldenbergschule in einer „Pressemitteilung“ meint berichten zu müssen, der muss sich der Öffentlichkeit stellen: Werden Halbwahrheiten verbreitet als ganze Lügen? Träger dieser Förderschule, früher nannte man das Hilfsschule,   ist die Stadt Spaichingen. Sie hat den vorchristlichen Namen des Dreifaltigkeitsbergs übernommen, nach dem germanischen Sonnengott Baldur. Schon dabei scheint sich niemand was gedacht zu haben, immerhin wird „Religionsunterricht“ abgehalten, sollten  Stadt und Schulleitung Schulgesetz und Verfassung von Baden-Württemberg bekannt sein. „Religionslehrerin Michaela Maier begann die Stunde, wie sonst auch, mit dem wichtigsten Gebet der Christen, dem ‚Vater unser‘. Daran knüpfte Eski unmittelbar an und stellte das wichtigste Gebet der Moslems, die ‚Fatiha‘, und die damit verbundenen Riten vor. Er erklärte die Bedeutung des Gebetsteppichs und zeigte den Gebetsvollzug, wobei er den Text ins Deutsche übersetzte, so eine Pressemitteilung“. Von wem stammt diese „Pressemitteilung“? Welche Art Religion lehrt diese „Religionslehrerin“? Was hat so ein Schulquark in einer Lokalzeitung verloren, und zwar zum wiederholten Mal wird über Missionierung des Ditib in Schulen der Region berichtet. Wird hier nach dem Juncker-Prinzip verfahren, das der ungewählte Präsident der EUdSSR so erklärt hat: „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt“. Nach dieser Masche operieren der Islam und seine Vertreter. Er gehört entgegen einer „CDU“-Kanzlerin nicht zu Deutschland und ist keine Religion, sondern eine totalitäre Ideolgie. Der Islam ist nicht als Religionsgemeinschaft anerkannt! Wie kommt eine städtische Schule von Spaichingen dazu, einen Moslem im Religionsunterricht auftreten zu lassen? Zum Prinzip der Verbreitung dieser Ideologie mit dem Ziel Weltherrschaft gehört die Lüge. Kann jeder erfahren, der sich sachlich kundig macht und nicht Märchen wie dieses erzählen lässt, das wiederholt im „christlichen“ Lokalblatt verbreitet wird: „Nachdrücklich betonte Eski, dass schon im Wort ‚Islam‘ das Wort Frieden enthalten sei und der Islam und der Koran mit dem Grundgesetz harmonierten“. Das ist skandalös! Die Propagandaschau des Ditib im christlichen Religionsunterricht einer staatlichen Schule ist ein Skandal. Der Bericht im Lokalblatt darüber ist ein Skandal. Die Stadt Spaichingen ist gefordert zu erklären, was sie mit solchen Veranstaltungen bezweckt! Ist es Absicht, „nur“ Naivität oder Dummheit? In allen Fällen verstößt es gegen Schulgesetz und Verfassung. Für Aufklärung über solche  Veranstaltungen ist zu sorgen. Der Gemeinderat ist an der Reihe, denn er ist das Hauptorgan der Stadt. An Peinlichkeit ist sowas nicht mehr zu überbieten: „Schü­ler wissen nun, was der Gebetsteppich bedeutet – Akin Eski vom türkisch-islamischen Verein ist zu Gast in der Baldenbergschule“. Wie hat mal ein katholischer Stadtfarrer von Spaichingen gesagt, vor dem Januar 1933: „Nur die dümmsten Kälber wählen ihre Metzger selber“. Hinterher wollte er davon nichts mehr wissen. Um keinen Zweifel aufkommen zu lassen: Juden und Christen sind für Moslems „Ungläubige“ und zu vernichten. Islam heißt „Unterwerfung“. Der Koran enthält über 200 Tötungsbefehle.  In der „Fatiha“ heißt es: „Führe uns den geraden Weg, den Weg derer, denen Du Gnade erwiesen hast, nicht (den Weg) derer, die D(ein)em Zorn verfallen sind und irregehen!“  Wer holt die Kinder der Baldenbergschule wieder heunter vom Gebetsteppich auf den  Boden deutscher Tatsachen? Oder ist er dem Volk schon entzogen worden auch mittels solcher Art von „Unterricht“? Baldur unterm Halbmond.

moscheeminaspaich16

Spaichingen unterm Halbmond.

TutstreifenDie „Hühnerleiter“ als Modell
Der Marktplatzstand zu einem barrierefreien Bahnhof in Spaichingen hat großes Interesse gefunden….waren sich laut Pressemitteilung fast alle einig:…
(Schwäbische Zeitung. Frage an ein offenbar grünlinkes Blatt: Woher stammt eine angebliche „Pressemitteilung“ mit Foto als Propaganda und wer sind „fast alle“? Bullshit-Kasperletheater!)

Spaichingen
Pedelec-Fahrer stürzt an Baustelle
Ein 68-jähriger Pedelec-Fahrer ist am Dienstag gegen 10.25 Uhr auf der Sallancher Straße in eine nicht vorschriftsmäßig abgesicherte Baustelle gefahren und gestürzt.
(Schwäbische Zeitung.Nicht der Bürgermeister schuld! Das sind Fahrräder mit Hilfsmotor. Was soll dieser blödsinnige Ausdruck „Pedelec“?)

Das Tuttlinger Frauenhaus ist jetzt mobil
Das Frauenhaus Tuttlingen kann seit Montag einen Renault Kangoo ihr Eigen nennen: 29 Sponsoren aus und um Tuttlingen haben dies ermöglicht.
(Schwäbische Zeitung. So eine große Haus auf Rädern?)

Achtung Autofahrer: In Schura wird saniert
Im Mai wird in Schura zwischen dem Kreisel Richtung Gunningen, der K 5910 und der Abfahrt K 5913 die Fahrbahndecke erneuert.
(Schwäbische Zeitung. Sagenhafte Redaktionsleistung. Hoffentlich schlagen bis dahin die Bäume nicht aus!)

Egesheim bekommt Geld vom Land
Für die Vorbereitung und Begleitung investiver Projekte erhält die Gemeinde Egesheim aus dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum eine Förderung von 8640 Euro…Aus der Bürgerschaft wurde die Aufstellung von Begrüßungsschildern an den Ortseingängen angeregt. Der Aufstellung stimmte der Gemeinderat zu. Die Gestaltung der Eingangsschilder etc. soll im Rahmen des Bürgerbeteiligungsprozesses beraten und festgelegt werden, so die Pressemitteilung…
(Schwäbische Zeitung. Fake. Wahnsinn! Geld des Steuerzahlers. Und wieviel hat der aus Egesheim abgeliefert?)

bwstreifenStreit um Wahlrecht bleibt ungelöst
Grüne und CDU können sich nicht auf ein neues Landtagswahlrecht einigen. Das gaben die Regierungsfraktionen am Dienstag bekannt. Eine Reform war 2016 vereinbart worden, doch später hatten sich die CDU-Abgeordneten dagegen ausgesprochen…
Kommentar:
Nur Verlierer
…Erstens gelang es der CDU nicht, ihren internen Zwist beizulegen. Sowohl die Partei als auch ihre Abgeordneten hätten seit Jahren Wege finden können, um mehr Frauen, Migranten und junge Leute in die Parlamente zu bringen. Dann wäre die Debatte um das Wahlrecht obsolet. …Zweitens haben die Grünen der CDU in einer Frage nachgegeben, die zwar für viele Bürger nicht entscheidend ist. Aber für die grüne Seele ist das Scheitern der Reform schmerzhaft. Der grüne Ministerpräsident Winfried Kretschmann ließ ohne Not durchblicken, dass er kein Fan eines neuen Wahlrechts ist. So befeuerte er jene Stimmen, die ihm vorhalten, zu nachsichtig mit der CDU zu sein….
(Schwäbische Zeitung. Grünrotsoziaistisch versiffter Girliejournalismus? Wenn Frauen nicht Frauen wählen, weil Frausein noch keine Kompetenz bedeutet, muss das Wahlrecht manipuliert werden, indem der Wähler entmündigt wird? Was haben Migranten als deutsche Volksvertreter in einem Parlament verloren? Wieso soll es für den Bürger nicht wichtig sein, wenn ihm das Wahlrecht beschnitten wird, indem die Parteien per Listen sich den Kuchen verteilen? Es scheint, hier sind einer Schreiberin sämtliche Züge entgleist. Herrschen in Redaktionen Frauenquoten? Man könnte es fast meinen, wenn man sich die Inhalte anschaut. Sieht’s nicht nach betreutem Lesen aus? Wo kein Streit ist, kann er auch nicht ungelöst sien. Die Grünen wollen von der „CDU“ was in Richtung weiterer Abschaffung der Demokratie.)

Zweite Online-Petition gegen Englischabitur gestartet
(Schwäbische Zeitung. Fake. Es gibt keine Online-Petitionen.)

Landtagsvizepräsidenten-Wahl in BW
Kurtz fällt im ersten Wahlgang durch
Die von der CDU für den Posten des Landtagsvizepräsidenten nominierte Kandidatin Sabine Kurtz ist im ersten Wahlgang durchgefallen.Sie hat am Mittwochvormittag im Stuttgarter Landtag 59 Stimmen bekommen, 63 wären nötig gewesen. Bereits im Vorfeld der Wahl hatte es Aufregung um die Personalie gegeben: Grünen-Landeschef Hildenbrand zweifelte an Kurtz‘ Umgang mit dem Thema Homosexualität…Seit 2016 gibt es im baden-württembergischen Landtag nur noch einen Präsidenten – derzeit Muhterem Aras (Grüne) – und einen Vizepräsidenten. Weitere Stellvertreterposten waren durch eine Änderung der Geschäftsordnung gestrichen worden. Auf Initiative von Grünen und CDU war damit verhindert worden, dass auch die AfD-Fraktion einen Stellvertreterposten erhielt…Mit 71 von 136 Stimmen hat Kurtz (im zweiten Wahlgang) die erforderliche Mehrheit im Stuttgarter Landtag deutlich erreicht. Dennoch hat sie offenbar nicht alle Stimmen der 86 anwesenden Abgeordneten der grün-schwarzen Regierungskoalition…
(swr.de.  Grün-schwarzer Kindergarten, den niemand braucht. Echte CDU’ler, wie viele gibt es davon noch?,  können nicht mit Deutschlandabschaffern koalieren. Was ist daran zu zweifeln? Es gibt verschiedene Meinungen, vor allem auch in der Kirche. Homosexualität und Ehe für alle sind  ja wohl nicht das Bestimmende dieser Gesellschaft. Warumstört sich niemand einer Grünen-Moslemin als Präsidentin, welche der Scharia verflichtet ist? Wenn die „CDU“ nicht aus dem Bett der Grünen springt, darf sie nicht nicht wundern, dass sie niemand mehr wählt. Wer verrät die Demokraten? „Christ“- und andere sogenannte Demokratistenbraten.)

Gefängnisse in Baden-Württemberg
Zu voll, zu wenig Personal – Minister schlägt Alarm
Die Gefängnisse in Baden-Württemberg sind überlastet. Es fehlt an Platz und Personal. Justizminister Wolf sieht deswegen eindeutig Handlungsbedarf.  
(swr.de. Geheul! Er hat nix mit Nix zu tun. Schlägt ihn Kretschmann noch einmal? )

Asyl-Irrsinn in Pforzheim
Abgeschobener Gewalttäter nach kurzer Zeit wieder da
Von PI-PFORZHEIM
….. nachdem sich fast 90 Prozent der Wähler für ein „weiter so“ entschieden haben, wird die Entscheidung der Kanzlerin, Deutschland mit Millionen von kulturfremden Analphabeten, Asozialen, Kriminellen und Islamisten zu fluten, mit allen Konsequenzen umgesetzt. Die illegale Zuwanderung hält unvermindert an. Es wird nur nicht in Medien darüber groß berichtet. Zur Zeit werden still und leise ganze Scharia-Clans im Zuge der Familienzusammenführung auf Kosten des deutschen Steuerzahlers eingeflogen. Dazu kommt jetzt noch das bekannt gewordene Umsiedlungs-Programm der UNO, wo Hunderttausende von Afrikanern und Arabern nach Europa umgesiedelt werden….Wie ernst es der herrschenden Clique mit der Umwandlung Deutschlands in ein Drittes Welt Land ist, kann man daran erkennen, dass absolut jeder Afrikaner oder Araber als „wertvoller als Gold“ eingestuft wird. Selbst massiver Sozialbetrug, das Anmelden mit Dutzenden von Identitäten, das kriminelle Abgreifen von Sozialleistungen, Straftaten oder Urlaub im Land, wo man doch so arg verfolgt wird, haben absolut keine Auswirkungen auf den Asylstatus. Auch bekennende islamische Terroristen, Serientäter, Gefährder, Intensivtäter, Kämpfer des Islamischen Staates oder extreme Gewalttäter genießen in Deutschland den Schutz der rotgrünen/schwarzen Eliten. Sollte doch mal eine Abschiebung durchgesetzt werden, kann der traumatisierte Schutzsuchende diese leicht umgehen. So geschehen in Pforzheim. Dort wurde der Versuch gemacht, einen Nigerianer mit seiner ganzen Familie nach Frankreich abzuschieben, wo er als traumatisierter Schutzsuchender als erstes registriert worden ist. Die Pforzheimer Zeitung berichtet in ihrer Online-Ausgabe….Der 38-Jährige wehrt sich zunächst verbal – doch zieht dann unter seinem Bett ein Messer mit 23 Zentimetern Klingenlänge hervor und bedroht die Beamten. Sie ziehen ihre Pistolen – die Dienstwaffen und ein Polizeihund machen dem Nigerianer klar: Er hat keine Chance….Die Beamten fordern Verstärkung an – der Asylbewerber kommt in eine der Zellen des Reviers Nord. Dort attestiert ihm ein Arzt, er sei haft- und flugfähig. Zusammen mit seiner Frau und drei Kindern (sechs und zehn Jahre sowie ein Kleinkind) wird er zum Frankfurter Flughafen gebracht – mit dem Ziel Toulouse: eine Abschiebung nach EU-Regelung gemäß dem Dublin-Abkommen, da Deutschland nicht die erste Asyl-Station war. Der Angriff auf die Polizeibeamten blieb im Land der rotgrünen Multi-Kulti-Begeisterten folgenlos. Selbst der Asylbetrug und das illegale Abgreifen von Sozialleistungen hatten absolut keine Auswirkungen. Den Freiflug nach Toulouse zahlte der deutsche Steuerzahler in der Hoffnung, diesen Traumaten endlich los zu sein, doch gerne. Damit hätte der Fall erledigt sein können – wenn der Nigerianer nicht zwei Tage später mit seiner kompletten Familie wieder in der Landeserstaufnahmestelle (Lea) an der Durlacher Allee in Karlsruhe aufgetaucht wäre. Und man höre und staune bekam der Asylbetrüger in Karlsruhe sofort eine Duldung ausgesprochen. Dieser Rechtstitel sorgt für einen weiteren Anspruch auf Vollversorgung, Wohnung, Taschengeld, Kindergeld, gratis Krankenversorgung, Deutschkurs, usw.! Bis geklärt wird, ob eine erneute Überstellung nach Frankreich möglich ist, wird noch viel deutsches Steuergeld verbraten werden. Wieso ein Angriff mit einem großen Messer auf Polizeibeamten oder Sozialbetrug für „Goldstücke“ absolut straffrei sei, ist eins der großen Mysterien der rotgrünen Multi-Kulti-Ideolgie. Als Bürger dieser bunten Republik kann man über diese Zwei-Klassen-Justiz nur noch staunen und sprachlos den Kopf schütteln.
(pi-news.net)

===================
NACHLESE
In deutschen Gefängnissen herrscht akute Platznot
Die deutschen Gefängnisse sind nahezu voll belegt. Zudem wächst die Zahl der Angriffe auf das Gefängnispersonal stetig. Eine Tätergruppe bereitet dem Justizpersonal besondere Sorgen. …..Eine Gruppe von Gefangenen – Islamisten – bereite dem Justizvollzug besondere Sorgen, heißt es in dem Medienbericht weiter. In Hessen etwa habe sich ihr Anteil seit 2013 nach Auskunft der Behörden mehr als verdreifacht. Der Bundesvorsitzende des Bundes der Strafvollzugsbediensteten Deutschlands, René Müller, sagte den Funke-Zeitungen, der Justizvollzug in Deutschland sei zurzeit komplett überlastet. Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) forderte, die Zustände in den deutschen Gefängnissen zu verbessern. „Der Strafvollzug darf nicht weiter vernachlässigt werden.“…
(welt.de. Moslems sind’s, keine „Islamisten“, denn die gibt es nicht.  Von wem fordert Kauder wieder was? Hat nix mit Nix zu tun? Wie ist das eigentlich mit Zurechnungsfähigkeit in der Politik?)
===========================

Flüchtlinge und Kriminalität
Warum Nordafrikaner häufiger Straftaten begehen
…Tatsächlich ist der Anteil von Tatverdächtigen aus Algerien, Marokko, Tunesien, Georgien, Gambia, Nigeria und Somalia deutlich höher als der Anteil dieser Nationalitäten an der Gruppe der Flüchtlinge….einen Grund für die häufigen Straftaten in der fehlenden Bleibeperspektive dieser Flüchtlinge….Teilweise sind international reisende Banden für die Straftaten verantwortlich.
(Stuttgarter Zeitung. Ist hier Nordafrika? Wer „flüchtet“ aus deutschen Urlaubsländern? Die „Presse“ will nichts schnallen. Bullsit! Das Problem ist: Wer lässt die ins Land als „Asylbewerber“? Gegen die müsste vorgegangen werden. Wenn Recht gebrochen wird, ist’s ein Rechtsbruch. Mit dem Hereinlassen ist das Recht gebrochen und das Land ein Unrechtsstaat.)

Neuer GdP-Chef in NRW
„Es gibt Bereiche, in die Polizisten nicht alleine reingehen“
Nach fünfeinhalb Jahren kommt es in Nordrhein-Westfalens größter Polizeigewerkschaft zum Führungswechsel: Michael Mertens übernimmt. Und er hat Forderungen. Die Pläne der Landesregierung gehen ihm nicht weit genug.
(welt.de. Weiß er, das da Leute drin leben?)

Von Internet-Anbietern aus Malta und Gibraltar verdrängt
Experten schlagen Alarm: Glücksspiel boomt wie nie, doch Staats-Lotto bricht ein
Die staatlichen Lotterieanbieter geraten auf dem deutschen Glücksspielmarkt weiter unter Druck. Das zeigt eine aktuelle Studie. Demnach boomt das Glücksspiel wie nie zuvor – doch unregulierte Anbieter aus dem Süden der EU graben dem Staatslotto zunehmend das Wasser ab.
(focus.de. Immer diese alarmierten Schaumschlägerexperten. Viele Zwerge sind des Riesen Tod. Das kommt davon, wenn der Staat seinen Bürgern noch 30 Prozent vom Gehalt lässt. Scheinen da andere nicht mehr Glück zu haben, bei denen die Steuern der Deutschen landen? Also zurückholen! kann da nur das Motto sein.)

AchtungMann

Lüneburg: Sexualdelikt von Afghanen an 13-Jähriger
Lüneburg: Nach einem Sexualdelikt zum Nachteil einer 13 Jahre alten Lüneburgerin in den Abendstunden des 21.4.18 konnte die Polizei am 23.4. einen 21 Jahre alten dringend tatverdächtigen Mann vorläufig festnehmen. Nach Stand der Ermittlungen hatten die 13-Jährige und eine gleichaltrige Freundin am frühen Abend des 21.4.18 zwei afghanische Männer im Alter von 19 und 21 Jahren in Lüneburg kennengelernt. Man verbrachte den weiteren Verlauf des Abends in der Stadt zusammen, wobei das 13 Jahre alte Opfer auch eine nicht unerhebliche Menge Alkohol konsumierte. Dem Tatverdächtigen wird vorgeworfen, dass er an dem durch Alkohol widerstandsunfähigen Mädchen im weiteren Verlauf des Abends sexuelle Handlungen ausgeführt hat. Die 13-Jährige wurde später in ein Krankenhaus eingeliefert und dort untersucht. Der vorläufig festgenommene 21 Jahre alte afghanische Staatsbürger wurde am Dienstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lüneburg dem Haftrichter vorgeführt. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Ein bislang noch unbekanntes Paar, das so nett war, die Mädchen nach Hause zu bringen, wird gebeten sich als Zeugen….
(pi-news.net.Manche lernen nichts. Hören die die falschen Sender und lesen falsche Zeitungen? Woher weiß die Polizei das Alter von Afghanen? Wo bleibt die Aufenthaltswarnung an Deutsche?)

freiheitskampfbarrikade

Schritt für Schritt
Was die EU-Funktionäre wollen
Von Gastautor Thomas Punzmann
….Die wirtschaftliche Zusammenarbeit in Europa nach dem 2. Weltkrieg war ein großer Erfolg, auch wenn der Beginn mit der Montanunion nicht ganz so selbstlos war, wie er heute, pathetisch überhöht, von der EU-Propaganda dargestellt wird. Problematisch wurde es, als die Ideologie ins Spiel kam. Hier wurde jetzt ein sozialistischer EU-Superstaat mit Zentralismus, Bürokratismus, Staatsgläubigkeit und “Planification” als Mittel zum ewig währenden Zustand der Glückseligkeit entworfen…. England, das Land, das die Freiheit und den Liberalismus erfand, war an der Niederschlagung der letzten zwei Versuche, Europa zu beherrschen, entscheidend beteiligt. Gegen Napoleon gewann es am Schluss mit Hilfe von Österreich, Preußen und Russland. Das zweite Mal begann es unter der Führung von Winston Churchill in verzweifelter Lage alleine und wurde dann von den Ländern des Commonwealth und später den USA unterstützt. (Militärisch wäre es allerdings ohne die freiheitsfeindliche UdSSR nicht möglich gewesen.) Der französische Beitrag zur Niederwerfung der Nationalsozialisten war symbolisch. Einen wesentlichen deutschen Beitrag gab es nicht. Wer wird uns dieses Mal unsere Freiheit verteidigen? Vielleicht einmal wir selbst?
(Tichys Einblick. Warum die deutschen Freiheitskämpfer nicht aus dem Museum in Rastatt holen, wo sie das Bundesarchiv eingesperrt hat?)

AfD-Politiker muss unverrichteter Dinge abziehen Opelaner verwehren Björn Höcke Zugang zu Protestkundgebung in Eisenach
(focus.de. Wie hieß die Partei der Nazis? „Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei“ (NSDAP). Noch Fragen gegen Links?)

++++++++++++++++
Schäuble plaudert aus: Bundeswehr…? Wird abgeschafft!
Von Hans S. Mundi
Er hat es gesagt. Er hat es tatsächlich gesagt. Wolfgang Schäuble (CDU) hat gesagt, dass Deutschland die Bundeswehr nicht mehr braucht…! Der langjährige Machtpolitiker, der im Schatten der selbstherrlichen Kanzlerin Merkel eben noch die Finanzen hütete, hat etwas aus dem inneren Berliner Machtzirkel ausgeplaudert. Etwas höchst Brisantes! Ein Artikel in der „Welt“ vom letzten Sonntag befasste sich eigentlich mit einem „europäischen Asylrecht“, also mit MEHR EUROPA, so wie es der Brüsseler Clan mit seinem Einpeitscher Macron durchboxen will. Aber wenn es um MEHR EUROPA geht, geht es auch immer um WENIGER DEUTSCHLAND sowie um weniger Landeshoheiten im gesamten Euroraum…„Schäuble sprach sich außerdem für eine enge Zusammenarbeit des Bundestags mit der französischen Nationalversammlung vor allem auf dem Feld der Verteidigungspolitik aus. „Wenn wir auf dem Gebiet der gemeinsamen Rüstungsbeschaffung ernsthaft vorankommen wollen, dann müssen wir unsere Rüstungsbeschaffungs- und -verkaufsrichtlinien ein Stück weit europäisieren. Das ist dann auch die Aufgabe der Parlamente, dies zu bewältigen. Am Ende stünde die Schaffung einer europäischen Armee.“ Schäuble ist überzeugt, Deutschland bräuchte dann die Bundeswehr nicht mehr.“…
(journalistenwatch.com. Es hört ja niemand zu. Schäuble redet schon lange dummes Zeug gegen Deutschland, für EUdSSR und Islam, was als grundgesetzwidrig zu hinterfragen wäre. Keiner will was gewusst haben? Es wäre Zeit, dass er nach 46 Jahren Bundestag dem Land wieder eine Chance gibt und es nicht weiter knebeln lässt. Nicht einmal eine deutsch-französische Brigade funktioniert. Dafür lehren die Franzosen den Deutschen schon ihre Geschichte, deutsche Soldaten feiern in Frankreich den Sieg gegen Deutschland mit, die Volksverblödung mit Gehirnwäsche in der BRD ist grenzenlos.)
++++++++++++++++++

Wurde selbst mehrfach angezeigt
„Deutsches Volk“ soll „Tatobjekt“ werden: AfD-Mann will Volksverhetzungs-Gesetz ändern
Die AfD-Fraktion im Bundestag fordert eine Änderung des Strafgesetz-Paragrafens, der Volksverhetzung unter Strafe stellt. Demnach soll auch das „deutsche Volk“ in seiner Eigenschaft als solches künftig „Tatobjekt“ sein. Federführend für den Antrag ist der sächsische AfD-Abgeordnete Jens Maier. Er selbst wurde bereits mehrfach wegen Volksverhetzung angezeigt. ..
(focus.de.Ist es hinnehmbar, wenn Urteile „im Namen des Volkes“ gegen das eigene Volk gesprochen werden, welches von Ausländern ungestraft als „Köterrasse“ bezeichnet werden darf,  auch für eventuell mutmaßliche nichtdeutsche Kriminelle? Wer ist das Volk? Auch illegale meist straffällige Immigranten? Ist beispielsweise ein Urteil des Bundesgerichtshofs zu Zigeunern keine Volksverhetzung?)

Islamisierung Deutschlands
Kassel: Abitur-Buffet wegen Ramadan erst ab Sonnenuntergang
Von CHEVROLET
Es gibt keine Islamisierung Deutschlands, wird gebetsmühlenartig von den staatstragenden Merkel-Parteien behauptet. Dass das nicht stimmt, weiß inzwischen jeder. Jetzt macht auch die Islamisierung nicht mehr halt vor eigentlich ganz harmlosen Dingen wie einer Abiturfeier. Diesmal ist es das vergleichsweise provinzielle Kassel. Dort findet am 9. Juni ab 17.30 Uhr der Abiturball der Friedrich-List-Schule statt. Eigentlich eine Veranstaltung, die außer den Abiturienten und ihren Familien und Freunden sowie den Lehrern kaum jemand interessieren würde. Diesmal jedoch schlägt der Abiball erhebliche Wellen. Grund: die Unterwerfung des Programms unter islamische Riten. Denn der Termin fällt noch in den Fastenmonat Ramadan der Mohammedaner. Dann dürfen Achmed, Ali, Aysche und ihre Freunde tagsüber nichts essen, sondern erst nach Sonnenuntergang. Dann wird üblicherweise ganz groß getafelt. Und politisch korrekt in Merkelland werden auch beim Abiball die Mohammedaner hofiert: Das Buffet findet aus Rücksichtnahme auf die ach so armen Moslems erst ab 21 Uhr statt. In den 3,5 Stunden vorher tut sich nichts, außer einem Sektempfang und einer Nennung der besten Schüler. Das ist dann allerdings auch nicht durchdacht, denn einmal dürfen Ali und Co. ja keinen Alkohol trinken und zum andern sollen Moslems – so der Wille des alten Mohammed von Mekka – auch tagsüber nichts trinken. Während der Moslem beim Essen nicht in Versuchung geführt werden soll, scheint das beim Trinken nicht zu gelten. Aufgefallen sind die bizarren Zustände in dem, was bis 2015 Deutschland war, der AfD Kassel-Stadt, der eine Einladung zu der Abi-Feier zugespielt wurde. „Auf Grund von Ramadan wird das Buffet erst nach Sonnenuntergang sein (21 Uhr)!“, wie es in modisch-einfacher Sprache von den Abiturienten heißt.
Die umstrittene Abi-Einladung.
Das Buffet „berücksichtigt Veganer, Allergiker, Vegetarier und nicht Vegetarier“ – mit Letzterem sind wohl normale Esser gemeint. Ob die Speisen islamisch korrekt „halal“ sind, bleibt indes offen. Das Urteil der AfD ist ebenso vernünftig wie vernichtend: „Die Schüler, die das Abiball-Team bilden, versuchen ihren Mitschülern auf diese Weise muslimische Bräuche und Verhaltensweisen aufzuzwingen. Diejenigen, die sich an den Ramadan halten, können das Büffet ja um 21 Uhr frequentieren. Es besteht kein Grund, dies zum Zwang für alle anderen zu machen.“ Der Leiter der berufsbildenden Schule im Stadtteil Kirchditmold, Michael Kircher, findet die Einladung „unglücklich“, wie er politisch korrekt der Zeitung HNA sagte. Der Direktor versichert, dass „wir unsere Identität nicht aufgeben“, auch wenn wir in einer globalisierten Gesellschaft „weltoffen und zusammen handeln“ müssen. Er sagt aber auch: „Man muss den Satz schon missverstehen wollen.“ Der Anteil von Mohammedanern an der Schule liegt bei 13 Prozent, offenbar genug, um die Herrschaft über die Mehrheit zu bekommen.
(pi-news.net)

merkelramadanmond

Handeln oder behandelt werden
Islamisten mobilisieren und hetzen gegen Demokratie
Von Ismail Tipi
Wir dürfen nicht nur über das Kopftuchverbot diskutieren. Jetzt und sofort müssen auch ein allgemeines, bundesweites Verbot der Vollverschleierung und ein Betätigungsverbot für Salafisten folgen.  Ja, sie sind selbstbewusst. Ja, sie verstecken sich nicht mehr. Die Islamisten sind unter uns wissen: In einem demokratischen Rechtsstaat und unter dem Deckmantel der Religionsfreiheit brauchen sie die Gesellschaft nicht mehr zu täuschen.Tausende Islamisten beteiligen sich an einer Online-Petition gegen ein Kopftuchverbot in Schulen. Das demokratische Recht jedes Einzelnen in unsere Gesellschaft ist damit inzwischen zu einem Proteststurm gegen die Demokratie geworden. Die Salafisten und Scharia-Anhänger in Deutschland hetzen jetzt, in einer Aggressivität wie noch nie, gegen unseren Staat und machen ihre Unterstützer gegen das mögliche Kopftuchverbot in Schulen mobil….
(Tichys Einblick. Unterscheidung „Islamisten“ ist Blödsinn. Sie sind echte Moslems und halten sich an die Gebrauchsanweisung. Eine „CDU“-Kanzlerin hat ihnen das erlaubt und führt  sie an. Weg mit Deutschland! – ist das nicht das Motto aller Demokratiefeinde?)

„Erhöhte Haftempfindlichkeit“
Milderes Urteil für Intensivtäter weil er Ausländer ist
Das Landgericht Zwickau hat die Haftstrafe für einen algerischen Intensivtäter verkürzt, da er als Ausländer unter „erhöhter Haftempfindlichkeit“ leide. Der 28 Jahre alte Abdel S. war in erster Instanz vom Zwickauer Amtsgericht zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt worden, weil er seinem Opfer Jihad A. eine tiefe Fleischwunde im Gesicht zugefügt hatte.
(JUnge Freiheit. Worunter leidet Deutschland?)

Aus der Türkei
Bundesregierung ließ 350 Ditib-Imame einreisen
Die Bundesregierung hat trotz wachsender Kritik am Islamverband Ditib der türkischen Religionsbehörde Diyanet die Einreise zahlreicher Imame genehmigt. Wie aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion hervorgeht, erlaubte die Bundesrepublik 350 islamischen Geistlichen die Einreise.
(Junge Freiheit. Wer diese Leute „Geistliche“  nennt und Islam offensichtlich zu Deutschland gehörend als Religion ansieht, dem ist nicht zu helfen, hat der vielleicht Visionen und müsste einem Rat des früheren Bundeskanzlers Helmut Schmidt folgen? Nur die dümmsten Kälber!)

Streit um Schutz von Flüchtlingen
Nigerianer flüchtet in Kirchenasyl in Bayern – nun trifft Gericht Grundsatzurteil
Die Zahlen von Flüchtlingen, denen Kirchenasyl gewährt wird, steigt. Zuletzt hatte es immer mehr Kritik an dem Vorgehen der gegeben. Nun beschäftigt sich das Oberlandesgericht München mit einem Fall und der bundesweit relevanten Grundsatzfrage, ob sich ein abgelehnter Asylbewerber trotz Aufenthalts im Kirchenasyl des illegalen Aufenthalts schuldig macht.
(focus.de. Kirchen sind keine rechtsfreien Räume, und „Flüchtlinge“ keine Flüchtlinge, was soll das?)

Verdacht der Untreue
Ermittlungsverfahren gegen leitenden Beamten im Verteidigungsministerium
Die Staatsanwaltschaft Saarbrücken hat wegen des Verdachts der Untreue ein Ermittlungsverfahren gegen einen leitenden sowie einen beurlaubten Beamten des Bundesverteidigungsministeriums (BMVg) eingeleitet.
(focus.de. Was dachten Sie?)

Außenminister Maas
Deutschland stellt eine Milliarde Euro für Syrien zur Verfügung
Außenminister Heiko Maas kündigt eine weitere Milliarde Euro für Menschen in Syrien an. Deutschland ist mit 4,5 Milliarden Euro der größte Spender in der Syrien-Krise. Maas will zudem auf eine Lösung des Konflikts dringen.
(welt.de. Was geht das uns an? Hat er schon mal Geld verdient, das nicht vom Steuerzahler stammt?)

Besonders in Europa ist die Pressefreiheit in Gefahr
Journalistenmorde in der Slowakei und auf Malta, Einschränkungen der Meinungsvielfalt in Osteuropa – nirgendwo auf der Welt hat sich die Lage schneller verschlechtert, stellt Reporter ohne Grenzen fest.
(welt.de. Gehört Deutschland nicht mehr zu Europa?)

Tabu als Waffe
Wohlfahrtsverbände skandalisieren das Thema Behinderungen durch Verwandtenehen
Vor Jahren berichteten Mainstream-Medien ausführlich über Zusammenhänge zwischen Verwandtenehen und Behinderungen, nun wird dieses Thema zu Propagandazwecken unter Euthanasieverdacht gestellt.
VON Roland Springer
(Tichys Einblick.Ist was, was nicht sein dürfte?)

An jedem Immigranten wird mehrfach verdient
Hamburg: Frau zieht Jobcenter und Geflüchtete gleichermaßen über den Tisch
Von Alexander Wallasch
„Seit Jahren macht eine Hamburgerin aus dem Irak mit Wohnungen für Geflüchtete Kasse. Sie gibt sich als Vermieterin aus, manipuliert Verträge und macht Falschangaben – und das Jobcenter zahlt.“, NDR „Hamburg Journal“ vom 24.04.2018. „Ich bin die Polizei. Ich kenne Richter. Ich kenne die Staatsanwaltschaft. Ich habe Kontakte zu den Behörden. Ich kann dafür sorgen, dass ihr in den Irak abgeschoben werdet.“ Oder kurz und knackig in die Sprache der Straße übersetzt: „Klappe halten, Opfer.“ Opfer sind in der folgenden Geschichte irakische Immigranten, die einer ehemaligen Landsfrau Vertrauen schenkten und eine Behörde, die fahrlässig tausende oder hunderttausende Euro an Steuergeldern zum Fenster rausgeworfen hat, weil im Hause niemand in der Lage, zuständig oder Willens war, ein systemimmanentes und bekanntes Abzocksystem als solches zu erkennen und ihm den Garaus zu machen…
(Tichys Einblick. Der dumme Michel lässt mit sich ja alles machen.)

Mord am Jungfernstieg
Mit der Macht der Staatsgewalt gegen kritische Blogger
Mitte April ermordete ein afrikanischer Asylbewerber am Hamburger Jungfernstieg sein Kind und dessen Mutter. Über die Details der Tat drang wenig an die Öffentlichkeit. Ein Blogger, der das ändern wollte, bekam Besuch von der Polizei.
Ein Kommentar von Boris T. Kaiser.
Dieses Ausscheren der digitalen Zivilgesellschaft aus dem stillschweigenden Wegseh-Abkommen zwischen Staat und Medien bei besonders grausamen Taten von sogenannten Flüchtlingen, soll offenbar mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln unterbunden werden. Denn während der deutsche Rechtsstaat bei illegaler Einwanderung, der Durchsetzung von Abschiebungen und kulturbedingten Grundgesetzverstößen oft unbeholfen und machtlos wirkt, zeigt er bei der Verhinderung von kritischer Berichterstattung seine ganze Übermacht…..Der Vorwurf, der zu diesem massiven Auftreten der Staatsgewalt führte: Das Video vom Tatort soll „höchstpersönliche Lebensbereiche“ der ermordeten Frau verletzt haben und damit gegen den 2014 eingeführten „Paparazzi- Paragraphen“ 201a verstoßen. Diese an den Haaren herbeigezogene Verletzung der „höchstpersönlichen Lebensbereiche“ einer Toten wirkt um so haarsträubender wenn man weiß, daß das Opfer in dem Video an keiner Stelle in Großaufnahme zu sehen ist. Was in dem Video aber zu sehen ist, ist eine riesige Blutlache. …auch die Stimme des Ghanaer, der sich in englischer Sprache geschockt über die Enthauptung des Säuglings zeigt, die die Staatsanwaltschaft übrigens bis heute nicht kommentieren will.Stattdessen versucht sie die öffentliche Ruhe und das mediale Schweigen über die Horror-Tat des Westafrikaners aufrecht zu erhalten….
(Junge Freiheit. Grundgesetz, Amtseid und Pressegesetz verlegt?)

Angriffe bei Demo gegen Antisemitismus, Veranstalter brechen ab
In mehreren deutschen Städten bekunden Menschen am Mittwoch ihre Solidarität mit der jüdischen Gemeinschaft und gehen gegen Antisemitismus auf die Straße. Unter anderem in Berlin, Erfurt, Köln und Magdeburg sollen sich die Teilnehmer der Kundgebungen als Zeichen der Solidarität die traditionelle jüdische Kopfbedeckung Kippa aufsetzen. In Berlin kam es dabei zu einem Zwischenfall. Auf einer kleineren, privat angemeldeten Demonstration auf dem Hermannplatz, zu welcher laut „B.Z.“ nur drei Menschen gekommen sind, kam es zu Ausschreitungen. Eine Israel-Fahne wurde gestohlen und die Demonstranten wurden bedroht. Die Veranstalter mussten die Demo nach 15 Minuten abbrechen. Die Stimmung sei zu aggressiv gewesen, heißt es. Der Veranstalter selber, sei laut “Bild“ kein Jude, er trage aus Solidarität eine rosafarbene Kippa. Er wolle ein Zeichen gegen Diskriminierung setzen, sagt er.
(welt.de. Das Grundgesetz ist weg, und damit auch das Demonstrationsrecht. Eine Palästinenserorganisation soll eingegriffen haben. Das Land ist kein Rechtsstaat mehr. Merkel sei Dank?)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.