Veranstaltungen

Ankommen. Angenommen?
Vortrag zur Ausstellung über Heimatvertriebene im Freilichtmuseum

(tutut) – Die aktuelle Ausstellung „Ankommen. Angenommen? Heimatvertriebene zwischen Hier und Dort“ im Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck beschäftigt sich mit den ganz persönlichen Geschichten der Flüchtlinge und Vertriebenen in der Region. Im Rahmen der Ausstellung halten die Ausstellungsmacherin und Museumsleiterin Almut Grüner und Julia Brockmann B.A. am Sonntag, dem 23. Juli 2017, um 15 Uhr einen Vortrag über die Hintergründe und Recherchen zur Ausstellung. Der Eintritt beträgt 3 Euro, für Kinder 1,50 Euro. Museumsleiterin Almut Grüner wird über die Heimatvertriebenen im Nachkriegsdeutschland und über die persönlichen Einzelschicksale der Zeitzeugen referieren, die für die einen Geschichte, für die anderen aber noch immer präsent und höchst lebendig sind. Julia Brockmann erzählt von ihrer Recherche in verschiedenen Archiven über die junge Heimatlose „Hedda“, die nach ihrer Ankunft in der Region im Farrenstall in Brittheim unterkam und von der zunächst nur dieser Name bekannt war. Die Ausstellung ist Bestandteil der Ausstellungsreihe „anders. anders? Ausgrenzung und Integration auf dem Land“ der Sieben im Süden, Freilichtmuseen in Baden-Württemberg.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.