„Vorsicht, Verbraucherfalle!“ im TV

Wie bei Premium – Olivenölen gepanscht werden kann

TVkinder

(lifePR) – Olivenöl gilt als gesund, „extra nativ“ als die Premium-Qualität. Naturbelassen und absolut fehlerfrei in Geschmack und Geruch soll ein Olivenöl extra nativ sein. So schreibt es die EU-Verordnung vor. Doch halten die Öle im Supermarkt, was die Aufschrift verspricht? Die Reporter von „Vorsicht, Verbraucherfalle!“ zeigen, wie bei Olivenöl gepanscht werden kann. Sie machen aus ranzigem Öl ein angebliches Top-Öl – ganz einfach mit ein bisschen Chemie und geschickter Mixtur. Und führen mit ihrem Pansch-Öl selbst spezialisierte Olivenöl-Verkoster hinters Licht. Zu sehen  heute, Montag, 30. November, um 20.15 Uhr  in „Vorsicht, Verbraucherfalle!“ im Ersten.

Weitere geplante Themen der Sendung:
Versteckter Zucker – Wie Lebensmittelhersteller den Zuckergehalt verschleiern
Er steckt nicht nur in Süßigkeiten, sondern auch in Lebensmitteln, in denen ihn der Verbraucher kaum vermutet. Die Reporter von „Vorsicht, Verbraucherfalle!“ haben sich im Supermarkt auf Zucker-Suche gemacht. Ergebnis: Krautsalat, Soßenbinder oder Leberwurst – überall steckt erstaunlich viel Zucker. Doch der tatsächliche Zuckergehalt wird geschickt verschleiert. „Vorsicht, Verbraucherfalle1“ zeigt, wie viel versteckten Zucker man pro Tag zu sich nimmt.

Die Tricks der Matratzenhändler – Hohe Rabatte ködern Kunden
Sonderangebote, Jubiläumspreise, Aktionswochen. Beim Matratzenkauf kommen Schnäppchenjäger voll auf ihre Kosten. Doch was steckt tatsächlich hinter den Dauer-Kampfpreisen? Die Reporter von „Vorsicht, Verbraucherfalle!“ wollen es wissen und steigen selbst in das Geschäft mit Matratzen ein. Als vermeintliche Händler finden sie heraus, wie es hinter den Kulissen der Branche aussieht.

„Vorsicht, Verbraucherfalle!“ entlarvt die Tricks von Unternehmen und Händlern. Die Sendung zeigt, wie Verbraucher getäuscht werden – ganz legal, weil der Gesetzgeber es zulässt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.