Gelesen

Vom Berg zum Alten Berg.

Zum Nachlesen!
Zum Nationalpark noch eine Tierwelt
Kurz vor dem Start des Nationalparks Nordschwarzwald zeichnet sich ein weiteres Projekt in der Region ab.Nach einem Bericht der „Stuttgarter Nachrichten“ vom Freitag soll in der Nähe von Sasbachwalden (Ortenaukreis) auf einer Fläche von 40 Hektar ein Tier- und Naturerlebnispark entstehen. Das Projekt mit dem Namen „Anima Tierwelt“ wird von der Grundig-Stiftung in Baden-Baden mit 20 Millionen Euro Anschubfinanzierung unterstützt. „Wir wollen mit der Anima Tierwelt einen Beitrag leisten, Mensch und Natur einander wieder näher zu bringen“, sagte eine Sprecherin des Projekts in dem Blatt…Vor Monaten war bereits bekannt geworden, dass auch an der Schwarzwaldhochstraße B 500 ein Tierpark entstehen soll. Nach den Plänen von Meinrad Schmiederer, Chef des Fünf-Sterne-Hotels „Dollenberg“, soll ein 1500 Hektar großes Reservat ausgewiesen werden…dort sollen sich Bären, Wölfe, Adler, Auerwild und Elche frei bewegen können. Die Kosten für das Projekt inklusive Portalgebäude, Shop, Cafeteria, Schaugehege und Wirtschaftsgebäuden hatte Schmiederer auf rund acht Millionen Euro taxiert. Vertreter der grün-roten Koalition hatten das Projekt umgehend begrüßt.
(Schwarzwälder Bote. Da der Mensch außerhalb der Natur zu stehen scheint, ein Minister Bonde geriert sich als Bewahrer der Schöpfung und hält offenbar nichts von Evolution, was wohl davon kommt, wenn man keine Ausbildung und  zuviel Unbildung hat, muss noch schnell ein Zoo her, da vermutlich mit weiteren Millionen Steuergeld als Geschenk der grünen Naturpriester gerechnet wird? )

Himmel! Trossingen vor dem Mond.

Buntes Kaleidoskop
Der Winterhimmel über Trossingen fasziniert
Da kommt kein Silvesterfeuerwerk mit: Der Winterhimmel bietet dieser Tage immer wieder ungewöhnlich farbenprächtige Anblicke. Unser kleiner Aufruf in der Facebook-Gruppe „Trossinger Stadtgeflüster“, die schönsten Fotos an redaktion.trossingen@schwaebische.de einzuschicken, löst immer noch einen großen Rücklauf aus…
(Schwäbische Zeitung. Die Trossinger Redaktion hat’s erfasst: Himmelfotos sind auch nichtssagend, warum Drohbotschaften verkünden oder Dörfler zum Gruppenfoto aufrufen?)

Die Umtausch-Welle bleibt noch aus
(Schwäbische Zeitung.Redaktions-Tsunami in Trossingen?)
„Verdammt viel los hier“
Tuttlinger Einzelhändler freuen sich am 27. Dezember über umsatzstärksten Tag im Jahr
(Schwäbische Zeitung. Nachgeprüft oder nachgeschrieben?)

Ferdinand Nisko hilft Tafun-Opfern
Gebürtiger Spaichinger betreibt Kampf-
sportschule auf Philippinen.Spaichingen
(Schwäbische Zeitung. Ankündigung auf dem Titel.)
Ferdinand Misko kämpft sich durch
Spaichinger Kampfsport-Trainer unterstützt Taifun-Opfer auf den Philippinen
(Schwäbische Zeitung. Kannitverstan? Da wohnt einer in Dürbheim und betreibt eine sogenannte Kampfsportschule in Spaichingen, das neuerdings unter Palmen auf den Philippinen liegt? Noch jemand in Spaichingen, der gerade dabei ist, die Welt zu retten mit dem Geld anderer?)

Neues Programm für „Kultur und Klinik“ steht fest
Die Spaichinger Musik- und Kulturfreunde können sich freuen. Das Jahresprogramm der Konzertreihe in der Klinikkapelle Spaichingen ist für das Jahr 2014 festgelegt.
(Schwäbische Zeitung. Kranke Kultur?)

Freikirche feiert mit schwierigem Thema
Unter dem Motto: „Weihnachten ignoriert Armut“ hat die Evangelische Freikirche ETG Spaichingen ihren diesjährigen Weihnachtsgottesdienst gefeiert.
(Schwäbische Zeitung. Randgruppenblatt?)

Augen zu und durch?

Manchen Kindern fehlt das Nötigste
Kinderschutzbund kann mit Hilfe der Spaichinger alle 247 Wünsche erfüllen
(Schwäbische Zeitung. Besteht der Kinderschutz im Betteln von Geld und Spenden? Übrigens laut Website: „Kinderschutzbund Spaichingen e.V. VR516, 1.Vorsitzende: Rita Liebermann und Gabriele Klement, Ortsverband Spaichingen“. Wann erklärt sich diese Gabriele Klement mal der  Öffentlichkeit? Hat sie nicht eine Menge zu sagen gehabt über den Bürgermeister?)

Alle Jahre wieder: Schuraer Ralf Pfründer lädt seine Nachbarn ein
(Schwäbische Zeitung. Damit alle in die Zeitung kommen?)

Interview: „Wein galt zu alten Zeiten als besondere Medizin“
Pfarrer Thomas Schmollinger spricht über den Brauch der Johanniswein-Segnung
(Schwäbische Zeitung. Heiliger Rausch?)
Krippenspiel bringt viel Freude in die Kirche
Kinder zeigen, dass sich Jesus besonders über die schwarzen Schafe freute – Son(n)derba(a)r singt
(Schwäbische Zeitung. Kinderei?)
Menschen suchen gemeinsam das Licht
(Schwäbische Zeitung. Für’s Gruppenbild?)

Ältere sollen sich nicht langweilen
Seniorentreff Liptingen-Heudorf organisiert seit vier Jahrzehnten Veranstaltungen
(Schwäbische Zeitung. Altersschwäche?)

Vor dem Gottesdienst werden die Hirsche beschert
(Schwäbische Zeitung. Trossingen röhrt?)

Die Leiden des jungen D.
Im Amateurfußball erreicht die Gewalt gegen Schiedsrichter neue Dimensionen
Von A. Lothar Häring
(Schwäbische Zeitung. Bewirbt sich der Schreiber wieder für einen Preis? Hat zwar nichts mit der Tuttlinger Gegend zu tun, genauso wenig wie einst der ebenfalls beschriebene ähnliche Fall im Elztal, aber wäre sonst die Regionalseite nicht vollgeworden, während im Sportteil kein Platz war?)

Blut spenden und Leben retten
Der nächste Blutspende-Termin des DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen
(Schwäbische Zeitung. Geschäftsanzeige ohne Kennzeichnung?)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.