Gelesen

Dem Badner ist der Schwabe Wurst?

Zum Nachlesen!
Rathaus in Erklärungsnot – Peinliche Versäumnisse
Transaktionen im Donaueschinger Rathaus um Kauf oder Verpachtung einer Wiese beim Golfhotel Öschberghof geraten immer mehr zur Kontroverse. Delikat wird die Angelegenheit, weil ein einflussreicher CDU-Stadtpolitiker dabei eine zweifelhafte Rolle spielt.
(Südkurier. Was ist daran delikat? Wer hat die Macht in DS? Warum wird der Noch-OB und möglicherweise baldige MdB von der CDU weder genannt noch befragt, wenn ein CDU-Ortsvorsteher und -Stadtrat als Bauer auf Grundstücke schaut? Peinliches Versäumnis oder (CDU)-Redaktionsroutine bei latenter Vetternwirtschaft?)

Buntes Kaleidoskop
Donaueschingen
Angst vor Einkommensarmut ist unbegründet
Impulsreferat vom Kölner Institut der deutschen Wirtschaft überzeugt die meisten Bundestagskandidaten.
(Schwarzwälder Bote. Und wer nicht MdB ist?)

Ein ganzes Füllhorn guter Nachrichten
Ein ganzes Füllhorn guter Nachrichten hatte gestern Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer bei ihrem Antrittsbesuch in Donaueschingen dabei. Die Beste: Der Planfeststellungsbeschluss für die Kreuzungsfreie Auffahrt am Zubringer Allmendshofen liegt vor…Eigentlich wollte die Regierungspräsidentin den Beschluss auch aushändigen, doch müsste danach gleich die Offenlage beginnen und das wollte sie mit Rücksicht auf die anstehende Ferienzeit nicht.“Es ist alles geschafft, es kann nichts mehr dazwischenkommen“, kommentierte Bärbel Schäfer den RP-Beschluss.
(Schwarzwälder Bote. Wie oft tritt die noch in DS an? War sie nicht schon als Briefträgerin da? Wann grüßt sie vom Steuerzahler oder von ihrem grünen Boss?)

Fledermaus-Tour im Schlosspark
Mit dem Fledermausexperten Hans-Peter Straub (Kreis-Ökologe für Schwarzwald und Baar) geht es am 30. Juli um 21 Uhr auf die Suche nach Zwerg- und Wasserfledermäusen im Fürstlich-Fürstenbergischen Park. Die meisten der 23 in Baden-Württemberg vorkommenden Fledermausarten sind gefährdet und stehen unter Naturschutz.
(Südkurier. Vampire in Wahlkrampf?)

Ausgelöscht.

Bockbollen- statt Kuhfladen-Bingo
Musi(k)-Kantenfest verspricht am Wochenende etliche Neuerungen
(Schwarzwälder Bote.Kommt Wolf mit Geißlein?)

Baden in der Breg ist verboten
Brigach ist an manchen Stellen für Schwimmzüge nutzbar
(Schwarzwälder Bote. Und die Donau ist eine Baustelle?)

Wallfahrer feiern den St. Anna-Tag
Am Gottesdienst in der Kapelle im Gnadental nehmen zahlreiche Gläubige teil / Lange Tradition
(Schwarzwälder Bote. Hat der Papst nicht gerade vor Götzendienst gewarnt?)

Zukunftsmarke Junge Donau kreieren
Neun Gemeinden schließen sich zusammen. Regierungspräsidium startet am 5. August Renaturierungsmaßnahme.
(Schwarzwälder Bote.Ist das die, welche sich an der württembergischen Grenze in den Untergrund begibt?)

Aasens Rathaus soll in Blau erstrahlen
DonaueschingenAasens Rathaus soll in Blau erstrahlen
Energetische Sanierung geht voran / Fensteraustausch steht bevor
(Schwarzwälder Bote. Wegen Blauäugkeit?)

Stuttgart macht Wellen. Aber in Hamburg sind die Nächte länger.

Jagdhörner in der Marienkirche
(Schwarzwälder Bote. Halali?)

Hüfingen
Sehnsucht nach dem Kunstschaffen
Märchenhaft wird es bei der Randen-Keramik-Nacht in Hüfingen am Samstag, 14. September. Die Randenkommission, ein informeller Zusammenschluss der Landkreise Schwarzwald-Baar, Konstanz, Waldshut und des Schweizer Kantons Schaffhausen, veranstaltet im Zuge der Internationalen Keramikwochen einen Abend, an dem sich Keramikkunst, Musik und kulinarische Genüsse treffen.
(Schwarzwälder Bote. Alles in einem Tontopf?)

Bei erneuerbaren Energien liegt die Bregstadt vorne
(Schwarzwälder Bote. Welche Energie ist nicht erneuerbar? Vielleicht die geistige in Redaktionen?)

Landfrauen verstehen zu feiern
Landfrauenfest Sumpfohren steigt am 1. September. Traktor-Korso soll wieder dazugehören
(Südkurier. Feiern die Landmänner wieder bei den Stadtfrauen?)

Altstadt saniert statt platt gemacht
Hüfingen war in den 80-ern ein Sanierungsvorbild. Bürgermeister Gilly war Kämpfer für Häusererhalt. Stadt animierte als Vorreiterin viele Bürger
(Südkurier. Statt Pampa?)

Geld für Flutopfer gesammelt
800 Euro kann das Kinderhaus am Buchberg aus Behla an eine von der Flutkatastrophe betroffene Familie nach Walding bei Linz in Österreich schicken.
(Schwarzwälder Bote. In Deutschland niemand gefunden? Das war sicher die Schnapsidee kleiner Kinder?)

Strom-Geschäft wird komplizierter
Strom-Zweckverband der Stadtwerke stellt sich neu auf. Bilanzsumme ist auf knapp zwölf Millionen Euro gestiegen
(Südkurier.Umgekegelt?)

Kirchensanierung jetzt im Innern
Arbeiten in St. Silvester Sumpfohren kommen voran. Jetzt wird der ganze Mittelgang aufgespitzt
(Südkurier.Geht’s nicht um Äußerlichkeiten?)

Blumberg
Michael Walter gibt FDP-Fraktionsvorsitz ab
Der parteilose Sprecher der FDP-Fraktion, Michael Walter, hat seinen Rücktritt vom Chefposten der liberalen Gemeinderäte bekannt gegeben. Ein konsequenter Schritt, schließlich hatte der SÜDKURIER vor kurzem darüber berichtet, dass Walter bei der nächsten Gemeinderatswahl für die CDU antreten will.
(Südkurier. FDP Blumberg gibt’s noch? Was sagt denn der Bezirksvorsitzende der FDP dazu?)

Pfarrer segnet Autos und Räder
(Schwarzwälder Bote. ‚S Hergöttle von Blumberg?)

Dorfolympiade verspricht Gaudi
(Schwarzwälder Bote. Ist der nicht schon lange tot?)

Vom Kaiserreich bis zur Berliner Republik
Hildegard Steger wird am heutigen Samstag im Blumberger Pflegeheim Haus Eichberg 105 Jahre alt.
(Schwarzwälder Bote. Sie war das?)

Ehrenmal soll auf einen Platz ohne „dunkle Ecken“
Volkstrauertag wird in Zukunft in der kleinen Grünanlage bei der evangelischen Kirche gefeiert
(Südkurier. Dunkle Vergangenheit verschwindet auch?)

Unterstützung nach dem Unterricht
Weiherdammschule baut Jugendbegleitung aus. Nach den Ferien: Frühstück für Schulkinder.
(Südkurier. Eltern-und obdachlos?)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.