Gelesen

Der rührt sich vor dem Beuroner Kloster nicht vom Fleck. Ob die Grünen Nachhaltigkeit von der Katholischen Kirche entliehen haben?

Frau wird Opfer von Gewinnbetrügern
47-Jährige bezahlt 1100 Euro für vermeintlichen Gewinn und weitere Polizeiberichte aus der Region.
(Schwarzwälder Bote. Was wollte sie mit den gekauften Polizeiberichten?)

Donaueschingen
Das Warten auf B 27-Ausbau dauert an
Seit vielen Jahren brausen die Autos problemlos von Donaueschingen Richtung Bad Dürrheim und zurück auf vier Spuren. Diese enden bekanntlich bei Donaueschingen-Mitte. In den 1970-ern und 1980-ern wurde im selben Zug auch die Umgehung Donaueschingen und Hüfingen zum Anschluss B 31 beim Hüfinger Wasserturm realisiert, allerdings nur zweispurig.
(Südkurier. Warum nicht mal selber was machen? Ist es nicht vorwiegend Donaueschinger und Hüfinger Verkehr? Bevor Geld für Pprestigebauten hinausgeworfen wird, der Hüfinger BM wull die Römer wiederbeleben(!), an die Infrastruktur denken!)

Plääri ist das Narrenabzeichen 2013
(Südkurier. Weil dauernd über die B 27 geplärrt wird?)

Senioren feiern gern
(Schwarzwälder Bote. Was? Alt und deppert?)

Sänger sind wieder auf der Höhe
(Schwarzwälder Bote. Jetzt geht’s wieder abwärts?)

Chance für Kreisel
Donaueschingen und Hüfingen sind sich einig: OB Thorsten Frei und Bürgermeister Anton Knapp wollen beim Ausbau der B 27 auf vier Spuren die „große Lösung“ für den Anschluss des für beide Kommunen verkehrsentlastenden Zubringer Allmendshofen. Sie favorisieren die Baulösung mit Brücke und Schleifen in Kleeblatt-Form, wie man sie von großen Straßenkreuzung-en kennt.Gegen diese teure Variante hat die Fraktion der Grünen im Donaueschinger Gemeinderat im Sommer ihre Kreisverkehr-Alternative vorgestellt.
(Südkurier. Wer zahlt’s? Weihnachten war schon.)

Die Entscheidung stößt noch immer auf
(Schwarzwälder Bote. Reizmagen?)

Anziehende Geschäftsidee
Neu in Pfohren im Birchring ist eine Internetfirma. Sie nennt sich MTS Magnete und vertreibt über den eigens hierfür programmierten Onlineshop Permanentmagnete in allen Größen und Formen, insbesondere Scheiben, Quader, Zylinder und Kugeln aus dem Werkstoff Neodym.
(Südkurier. Sonst noch jemand, der etwas verkauft?)

Hüfingen
Jetzt online: Postkarten zeigen die gute alte Zeit
(Südkurier. Dummdeutsch jetzt noch dümmer? Wann gab es mal eine bessere Zeit als die heutige?)

Ein tolles Jahr für Hüfingen
Höhepunkt war Besuch des Landeskabinetts mit Winfried Kretschmann
(Südkurier. Tollitäten?)

Ohne Frauen verloren auf der Almhütte
(Schwarzwälder Bote. Sind die Landfrauen bei den Stadtmännern?)

Ein Hochfest zur Geburt des Herrn
(Schwarzwälder Bote. Ist er nicht in ein paar Wochen tot?)

Wie ein Chamäleon in schillernden Farben auf der Bühne
Funkameleon schwimmen mit ihrem jazzig-groovigen Musikstil gegen den Mainstraem.
(Schwarzwälder Bote. Die ganze Redaktion schwimmt auch?)

Blumberg
Gesangverein Nordhalden hat 150-jähriges Jubiläum  
(Südkurier. 150 Jahre wollen die feiern?)

Mutter Gottes in Mariengrotte zerstört
(Südkurer. Madonna mia!)

Innehalten und Blick aufs Wesentliche richten
Pfarrer Brandl: Gläubige sollten sich auf die Wurzeln des Christrentums besinnen.
(Schwarzwälder Bote. Warum fängt er nicht damit an? War Jesus Gehaltsempfänger im bunten Kleid? Kennen Sie den: Der Papst ist gestorben und klopft an die Himmelstür. „Ich bin der Ppast“, sagt er zu Petrus. „“Papst, Papst“, grübneltder und stellt schließlich fest: „Ich habe niemanden mit diesem Namen in meinem Verzeichnis“. Der Papst lässt nicht locker: „Ich bin der Stellvertreter Gottes auf Erden!“ „Gott hat einen Stellvertreter auf der Erden?“ ist Petrus verblüfft, „Der hat mir gar nichts davon gesagt.“ „Ich bin das Oberhaupt der Katholischen Kirche!“ liefert der Papst nach. „Nie gehört“, sagt Petrus und geht in den Himmel, um Gott zu fragen: „Da ist einer, der sagt, er sei dein Stellvertreter auf Erden. Er heißt Papst“. „Kenne ich nicht“, sagt Gott und ruft Jesus. Gott und Petrus schildern ihm das Problem. Der denkt eine lange Weile nach, dann kommt es ihm: „Erinnert ihr euch an den kleinen Angelverein, den ich vor 2000 Jahren gegründet habe? Den gibt es tatsächlich immer noch!“)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.