Der Guido Wolf – das unbekannte Wesen

Ledig, verheiratet, katholisch oder evangelisch?

Der Guido Wolf der südbadischen CDU.

(tutut). Im Märchen „Der Wolf und die sieben jungen Geißlein“ versucht der Wolf vor jungen Zicklein seine Identität zu verbergen. Denn er will ja nahe an sie herankommen, um sie zu fressen. Für die CDU ist jetzt einer auf den Weg geschickt worden, der sich eigentlich nicht verstellen muss beim Versuch, Menschen zu fangen. Denn den kennt ja niemand. Noch. Wie Guido Wolf aus der Kiste holte ihn die CDU von der hintersten und setzte ihn auf die vorderste Bank, als Willi Stächele erwartungsgemäß nach wenigen Wochen das Glöcklein aus der Hand legen und den Stuhl des Landtagspräsidenten räumen musste. Kaum, dass der König vom Renchtal sich an die Weihen des höheren Grüßaugustes gewöhnt und daran Gefallen gefunden hatte.

Dass der Wolf auch in den eigenen CDU-Reihen noch eine Weile ein unbekanntes Wesen bleiben wird, dafür sorgt schon seine Biografie und nicht Kreide wie bei den sieben Geißlein. Erstaunlich ist nur, dass ausgerechnet jene, die ihn eigentlich kennen müssten, von ihm am wenigsten Ahnung zu haben scheinen.

Der Mann gibt sowohl in Tuttlingen wie auch in Südbaden Rätsel auf. Ist er verheiratet und evangelisch, wie die Tuttlinger CDU verkündet? Ist er katholisch und ledig, wie die südbadische CDU meldet? Vielleicht sollten die mal den Förster fragen, falls es einen gibt in Wolfs Revier. Auch über Wolfs Tätigkeit scheint noch nicht Einvernehmen zu herrschen. Die Tuttlingen melden schlicht als Beruf: Landtagspräsident. Seit wann ist das ein Beruf? Lesen die zuviel Schwäz?

Der Guido Wolf der Tuttlinger CDU.

Muss man berufen sein, um Tagesordnungen vorzulesen und Wort zu erteilen? Der CDU-Bezirksverband Südbaden geht dieser Frage aus dem Weg. Er meldet gar keinen Beruf. Damit ist er wohl eher auf der sicheren Seite. Vermutlich wird MdL nicht für einen Beruf gehalten. Allerdings: MdL ist nicht alles, aber ohne MdL ist es nichts mit dem Landtagspräsidenten.

Ach so, hier noch des Rätsels Auflösung:  Guido Wolf ist katholisch und verheiratet. Oder ist doch alles anders? Er selbst  schweigt sich seltsamerweise auf seiner website über Familienstand und Konfession aus. Deshalb wohl die große Konfusion in der CDU. Gudio Wolf bleibt das unbekannte Wesen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.