Europa melkt die deutschen Kälber

Schon 236 Milliarden vom Steuerzahler für Banken-Spekulationen

euro-1999

(tutut) – Deutschland kann sich der dümmsten Kälber rühmen. Diesen Titel macht Europas Sklaven niemand streitig.Denn wo zahlt ein Volk brav rund 70 Prozent Steuern und Abgaben vom hart erarbeiteten Lohn? Wo gibt es noch ein Land, welches Spekulation und Verschwendung von Banken und Nachbarn belohnt? Allein für Banken-Rettung hat laut „Deutsche Wirtschafts Nachrichten“ der deutsche Steuerzahler sich schon 236 Milliarden seit 2008 rauben lassen.

Diese Zahl geht aus einer Mitteilung der Deutschen Bundesbank hervor. Trotz der stärker werdenden negativen Auswirkungen der Bad Banks auf die Staatsfinanzen geht die Bankenrettung auf Landesebene weiter.Die sogenannten „Bad Banks“, also Institute, in die der Finanzmüll verlagert wurde, dienen dazu, faule Bank-Kredite oder sonstige Schrott-Papiere auszulagern. Bad Banks unter staatlicher Regie vergrößern jedoch den öffentlichen Schuldenstand.

Diese Bad Banks lösten die Finanzkrise auf eine vergleichsweise einfache Weise. Denn damit sahen die Bilanzen der Banken besser aus.Deutschland führt seine zwei Bad Banks (der WestLB und der HRE) als staatliche Bad Banks. Sie tauchen also in der bundesdeutschen Schulden-Bilanz auf. Der Ökonom Reinhard Crusius ist der jedoch Ansicht, dass wir, so die Deutsche Wirtschafts Nachrichten, „auch angesichts der ‚Schulden-Bremse‘ in Europa in den nächsten Jahren einen Wettlauf der schönsten Statistik-Lügen erleben“.

Die Hauptursache der sogenannten Schuldenkrise in der EU ist nicht unverantwortliches Wirtschaften, sondern verfehlte Kreditvergabe privater Banken. Bei der Schuldenkrise handet es sich schlicht um eine Täuschung der EU-Bürger. Private Banken, die sich mit Krediten an Kunden verspekuliert haben, erpressen die Länder per Zins, um ihre Verluste zu verringern und auf Kosten der Steuerzahler trotzdem zu verdienen. So steht der Steuerzahler für die Tilgung von Krediten ein, welche private Geldhäuser bei solider Geschäftsführung gar nicht hätten vergeben dürfen. Während Deutschland seine Bürger mit der Bankenrettung zur Kasse zwingt, erwirtschaften damit andere Länder sogar ein Plus. Auf wessen Kosten wohl?

Gelesen

donauusick16

Wo gibt’s sonst noch unsichtbare Sehenswürdigkeiten?

=============

Zunehmende Übergriffe
Chemnitzer Rettungsdienst erhält schußsichere Westen
Der Landkreis Chemnitz hat beschlossen, den Rettungsdienst künftig mit schußsicheren Westen auszustatten. Notärzte, Sanitäter und Rettungskräften sollten in jedem Einsatzwagen eine entsprechende Ausrüstung vorfinden. Der Respekt gegenüber den Helfern nehme immer mehr ab, sagte Boris Altrich, Leiter des Rettungszweckverbandes, dem MDR.Unter der Jacke getragen, sollte die Ausrüstung auch dem Beschuß mit kleineren Kalibern Stand halten.
(Junge Freiheit. Wann muss sich die Bevölkerung Gefechtsausrüstung zulegen? War Deutschland je in so einem chaotischen Zustand? Politik, Polizei und Justiz weiter im Koma? CDU-Merkel muss entmachtet werden!)

===============

Junge Leute ziehen zum Feiern Tracht an
Der Musikverein Königsheim hat wieder zum Stadlfest eingeladen
(Schwäbische Zeitung. Seit wann ist Uniform Tracht?)

Bewegung ist das zentrale Thema
DRK Hausen ob Verena organisiert sein Herbstfest
Die Rollator-Tanzgruppe Spaichingen war einer der Programmpunkte…
(Schwäbische Zeitung. Gibt es schon Einkaufswagen-Rallyes?)

Kreis will Ruine Kallenberg sanieren
Kosten werden auf 326 500 Euro geschätzt – Warten auf den Landeszuschuss
(Schwäbische Zeitung. Was gehen den Steuerzahler feudale Steinhaufen an?)

Ein wahrer Segen für Gicht-Patienten
(Schwäbiche Zeitung. Neue Masche:  Zeitung aus dem Archiv zur Heilpraktikerreklame? Kriegen die Abonnenten Geld zurück? Hat Redaktion Kontrolle über sich verloren? Gibt’s dagegen  keine Pillen?)

_________________

Streit bei Grün-Schwarz
CDU segelt gegen den Wind
Beim Windkraftausbau geben die Grünen den Ton an – das gefällt der CDU überhaupt nicht.  An der Windkraft, so kolportiert man in Koalitionskreisen, wäre das grün-schwarze Bündnis im vergangenen Frühjahr beinahe gescheitert. Die Chef-Unterhändler hatten sich bis zum Schluss in die Frage verbissen, welchen Abstand die fernsehturmhohen Kraftwerke von Wohnsiedlungen haben sollen – 700 Meter, wie es Grün-Rot im Jahr 2012 verfügt hatte, oder 1000 Meter, wie es die Christdemokraten wollten. Nur mühsam formulierte man einen Kompromiss…
(Stuttgarter Zeitung. In der Koalition geht die cDU weiter unter. Sie ist schlicht nicht vorhanden, keine Mannschaft, kein Trainer. Windkraft ist nur unnütze Spekulation auf Kosten der Steuerzahler und Verbraucher.)

Idee von Unternehmen
Eine Hochschule für den Nordschwarzwald
Weil es so schwer ist, Nachwuchs-Führungskräfte in den Nordschwarzwald zu bekommen, hatten Unternehmen eine ungewöhnliche Idee: Sie wollen dort eine neue Hochschule vorantreiben, die auf Maschinenbau spezialisiert ist. 14 Unternehmen haben sich dafür bislang zusammengefunden. Darunter der Dübelhersteller Fischer im Waldachtal, der inzwischen zu Dürr gehörende Holzmaschinenbauer Homag in Schopfloch, der Maschinenbauer Arburg in Loßburg und L’Orange, ebenso wie Schmalz in Glatten beheimatet. Alle treibt die Sorge um, langfristig nicht an die entsprechenden Ingenieure zu kommen. Deshalb ist der Verein Hochschulcampus Nordschwarzwald ins Leben gerufen worden, der nun mit der Universität Stuttgart kooperiert. Langfristiges Ziel sei der Aufbau eines entsprechenden Lehrangebot für Studenten eines Master-Studiengangs, sagt Markus Wexel, Geschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Nordschwarzwald. Deshalb solle in Freudenstadt ein größeres Gebäude in der Nähe des Hauptbahnhofs zu einem Studien- und Forschungszentrum umgebaut werden, sagt ein Sprecher von Oberbürgermeister Julian Osswald (CDU). Dass Freudenstadt seinen Mitbewerber Horb am Neckar ausgestochen hat liegt vor allem an der verkehrsgünstigeren Lage der Kommune…
(faz.net. Jedem Kaff eine Hochschule? Zwangsrekrutierung gegen Studienplätze? Warum will niemand in die Gegend kommen? Weil sie zu attraktiv ist? Weiß Freudenstadt, dass es verkehrsgünstig liegt? Warum bieten die Unternehmen Studenten keine Stipendien? Soll wieder der Steuerzahler zur Kasse gebeten werden?)

Lucha erwartet harte Verhandlungen um Kosten für Flüchtlinge
Der baden-württembergische Minister Manfred Lucha (Grüne) übernimmt zum 1. Oktober den Vorsitz der Konferenz der Integrationsminister der Länder. Darin beraten Lucha und seine Amtskollegen über Fragen der Eingliederung von Flüchtlingen und anderen Migranten…
(Schwäbische Zeitung. Welche „Flüchtlinge“? Jetzt sind das „Migranten“? In Afrika trommelt’s schon.)

Interview des Tages: Sandra Boser
Grüne Boser lobt die Südwest-CDU
Die grüne Schulexpertin Sandra Boser über den Start von Grün-Schwarz und warum Steuererhöhungen ein Thema werden können
(Miba-Presse. Wer? Wovon hat die Ahnung? „Schulexpertin“ von der Sparkssenversicherung! Ist Lob für die CDU nicht Höchststrafe?)

Auf den Punkt gebracht
Im Kleinen die Flüchtlingskrise lindern
65 Millionen Menschen befinden sich weltweit auf der Flucht. Am kommenden Freitag ist der Tag der Flüchtlinge. Wie sieht die katholische Kirche das Thema? Was unternimmt sie zur Linderung der Not. Die Mittelbadische Presse hat beim Freiburger Erzbischof Stephan Burger nachgefragt.
(Miba-Presse. Falscher Adressat, denn blechen muss alles der Steuerzahler! Was wird sie da wohl als Antwort kriegen? Der vom Steuerzahler ausgehaltene Erzbischof wird ja wohl nicht große Gewinne aus der „Flüchtlingsindustrie“ für seine Kirche schmälern wollen. Gibt’s Pünktchen?)

__________________

DER HAMMER DES TAGES

Wenn nicht mehr Steuergelder fließen
AOK-Boss droht Versicherten wegen Flüchtlingen mit höheren Beiträgen
(focus.de. Versicherte sind am Merkel-Chaos schuld. Das haben sie vom Zugucken!)

________________________

Sonntagsumfrage
INSA: CDU: 30 Prozent, SPD: 21, AfD; 15,5, Linke: 11, Grüne: 10, FDP: 7

Freiheitsindex
Deutsche sorgen sich um Meinungsfreiheit
Mehr als ein Drittel der Deutschen hat Angst, seine politische Meinung öffentlich zu äußern. Laut dem aktuellen Freiheitsindex Deutschland gaben 62 Prozent der Befragten an, daß sie ihre politische Meinung in öffentlichen Gesprächen frei sagen können – der niedrigste Wert seit 1990.
(Junge Freiheit. Die Wirklichkeit sieht anders aus: Über 90 Pozent wagen keine öffentliche Meinung mehr in der DDRII.)

==============

Dresden am Tag der Einheit: 2600 Polizisten, 1400 Betonsperren
Nach den Anschlägen von Dresden ist die Polizei zusätzlich alarmiert. Das Sicherheitskonzept für die Feiern zum Tag der Deutschen Einheit gilt ab sofort, Beamte können in bestimmten Bereichen jeden kontrollieren.
(spiegel.de. Welche Anschläge? Welche Einheit? Zustände wie in einer Diktatur? Wieviele Polizisten waren es 1989? Wird nicht der Tag der offenen Moschee gefeiert?)

===============

Kurz vor der Einheitsfeier
Sprengstoffanschläge in Dresden vor Moschee und Kongressgebäude
Vor einer Moschee und dem Internationalen Kongresszentrum in Dresden haben sich am späten Montagabend zwei Sprengstoffanschläge ereignet. Verletzt wurde niemand. Die Polizei geht von einem fremdenfeindlichen Hintergrund der Tat aus – sie sieht auch eine Verbindung zu den Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit am kommenden Wochenende.
(focus.de. Sprengstoff und fremdenfeindlich? Woher will die Poizei das wissen? Ist das keine Verleumdung? Ist nicht von linker Seite aufgerufen worden, die Einheitsfeier zu stören? Welche Fremden sind betroffen worden? Sicher gibt es auch Ermittlungen zu deutschfeindlichen Akten im Land, oder? Wer sind Anstifter? Sprachregelung: Als fremdenfeindlich gilt, wer sich von Masseneinwander nicht bereichert fühlt. Sind das feindselige Gefühle gegenüber Immigranten? Piep, piep, piep,  habt euch gefälligst lieb! Was für eine infantile Mentalität! Ist es nicht jedem selbst überlassen, ob er gegenüber anderen freundliche oder feindliche Gefühle hegt? Waren Amazonas-Indianer fremdenfeindlich gegenüber in den Urwald eindringenden „Forschern“ und „Entdeckern“? Sind Mittel- und Südamerikaner ausgerottet worden von katholischen Eroberern wegen fremdenfeidlicher Haltung?)

=============

Linkes Bündnis ruft wegen AfD-Erfolgen zu Schulstreik auf
Die Initiative „Jugend gegen Rassismus“ hat nach dem AfD-Erfolg bei der Abgeordnetenwahl in Berlin zu einem Schulstreik aufgerufen. „Die Rechten und Rassist*innen sind noch immer in der Offensive“, heißt es im Flyer. „Die Schule schwänzen ohne dabei ein schlechtes Gewissen haben zu müssen – so etwas geht nur in einer failed city wie Berlin“, kommentiert Pressesprecher Ronald Gläser.
(Junge Freiheit. Berlin ist nicht mehr zu retten und Deutschland wohl auch nicht.)

===============

Leitartikel:
Anbiederung statt Empörung
Von Hendrik Groth
Wer irgendwann geglaubt hat, es könne keine Steigerung der Grausamkeiten mehr geben, die täglich in Syrien geschehen, hat sich geirrt. Bunkerbrechende Bomben werden auf zerstörte Wohnhäuser geworfen, in deren Kellern verzweifelte Menschen versuchen, den Tag oder die Nacht zu überleben…
(Schwäbische Zeitung. Frontberichterstattung von einem Chefredakteur direkt aus Ravensburg oder Anbiederung bei den üblichen Empörten? Bombt die Merkel-Regierung nicht mit?)

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Dobrindt will ultraschnelles Internet bis 2025
Innerhalb von einem Jahrzehnt sollen Deutschlands Großstädte und Autobahnen mit 5G-Netz ausgestattet werden. EU-Kommissar Günther Oettinger spricht von einer Revolution.
(faz.net. Wer will Dobrindt so lange? Oettinger revoltiert? Müssten die nicht schnellstens weg aus der Politik?)

EVP-Fraktionschef Weber
Gratis-Bahnticket soll junge Bürger für Europa begeistern
Europa steckt in der Krise. Die Bürger entfernen sich immer mehr voneinander. Der Fraktionsvorsitzende der Konservativen im Europa-Parlament hat eine Idee, wie das geändert werden soll. Mit Hilfe der Bahn.
(faz.net. Noch nicht genug Dritte Welt da? Warum das nutzlose Pseudoparlament nicht zumachen? Geld auf Kosten anderer verteilen kann jeder.)

__________________

DER AMBOSS DES TAGES

Teste dich!
So findest du heraus, ob du ein totaler Idiot bist
Hast du manchmal das Gefühl, alle um dich herum seien Idioten? Dann gibt es schlechte Nachrichten: Wahrscheinlich bist du selbst der größte. Wir erklären warum, und was du dagegen machen kannst.
(welt.de. Redaktion hat schon bestanden! Jetzt müssen nur noch Leser gefunden werden?)

___________________

Clinton lockt Trump in die Rüpel-Falle – doch der K.o.-Schlag gelingt ihr nicht
Die erste Präsidentschaftsdebatte ist vorbei, doch die Analysen haben gerade erst begonnen: Die meisten Amerikaner erklären Hillary Clinton zur Gewinnerin des TV-Duells mit Donald Trump. Für den Einzug ins Weiße Haus dürfte der Erfolg allerdings noch nicht reichen.
(focus.de. Die Proaganda-Medien versuchen Clinton zur Präsidentin hochzulobsudeln. Nur – in den USA wissen viele nicht einmal, wo Deutschland liegt. Gibt es unter 319 Millonen Amis auch keinen Politikernachwuchs?)

Schüsse in Houston
Rechtsanwalt eröffnete wohl aus Frust das Feuer
Ein Attentäter schoss in Texas um sich und verletzte bei einer Schießerei neun Menschen – jetzt ist sein Motiv offenbar geklärt: Bei dem Mann soll es sich um einen Rechtsanwalt handeln, dessen Kanzlei nicht richtig lief.
(spiegel.de. Ist mit Nachahmungstätern zu rechnen?)

Millionen Euro von der EU
Asylsuchende in der Türkei erhalten EU-Geldkarten
Die EU hat beschlossen, Asylsuchende in der Türkei mit Geldkarten auszustatten. Hundert türkische Lira, etwa 30 Euro, sollten an die Asylsuchenden monatlich ausgegeben werden, damit ihnen ein „Gefühl der Normalität“ zurückgegeben wird. Rund 350 Millionen Euro will Brüssel in das Programm investieren, wie am Montag beschlossen wurde.
(Junge Freiheit. Ist es nicht Zeit, die EUdSSR dicht zu machen, damit in Europa wieder Normalität zurückkehrt? Das ist Veruntreuung großen Stils. Was geht die EU das gegenseitige Massakrieren der Araber an, ist das nicht Asylschwindel, der gefördert wird? Haben die nicht superreiche Brüder?)

Flut von Klagen: Viele Syrer ziehen für vollen Flüchtlingsstatus vor Gericht
Verwaltungsgerichte korrigieren Asylentscheider: Flüchtlinge aus dem Bürgerkriegsland Syrien sollten nicht nur subsidiären Schutz erhalten – sagen die Gerichte. Sie sehen sich einer wachsenden Zahl von Klagen gegenüber.
(focus.de.Ist’s denen hier zu wohl? Bürgerkrieg bedeutet nach der Genfer Flüchtlingskonvention  keinen Flüchtlingsstatus, schon gar nicht, wenn „Flüchtlinge“ dort Urlaub machen. Wann halten sich Gerichte an Gesetze? Wer bezahlt die „Klagen“ von illegalen straffälligen Immigranten? Warum stehen die deswegen nicht vor Gericht?)

Unser Land verändert sich
Wirtschaftlich geht es Deutschland gut wie nie zuvor. Dennoch haben viele Menschen Angst. Denn die Geschwindigkeit der Veränderungen scheint größer zu werden. Was wir jetzt tun müssen. Von Wolfgang Schäuble
(faz.net. Sonntagsreden im Auftrag des Propagandaministeriums? Deutschland verdankt auch Schäuble soviele Schulden, dass die nie wieder getilgt werden können. Kriegt er noch was von der Realität des Landes mit, wenn er zum Beispiel rassistisch so einen dummen Satz loslässt: „Die Abschottung ist doch das, was uns kaputt machen würde, was uns in Inzucht degenerieren ließe“.Deutschland ist es durch arabische Invasion und Aufhebung des Rechtsstaats noch nie so schlecht gegangen.)

Innenminister de Maizière
„Religionsfreiheit der Muslime gehört zu Deutschland“
(welt.de. Wann kümmert er sich um den Staat? Deutschland ist schon abgeschafft. Wird er für dumme Sprüche nie zur Veratwortung gezogen? Islam ist nicht nur eine Religion. Nix kapito?)

„Die Menschen fühlen sich wie zu Hause“
Brisante Aussagen: Türkin erklärt, warum Integration ihrer Landsleute scheiterte
Nuray Çeşme ist die Tochter eines türkischen Gastarbeiters, der nach Deutschland auswanderte. Sie lebte hierzulande anfangs in einer türkischen Parallelgesellschaft. Beinahe wäre ihre eigene Integration gescheitert, schildert sie nun – und erklärt, warum das auf 60 Prozent ihrer Landsleute zutreffe…die Auswanderung aus Armut brachte einige Hürden mit sich, über die die heute 40-jährige Çeşme in ihrem Buch „Der Wille versetzt Berge. Aus dem Leben einer türkischen Gastarbeiterfamilie“ schreibt. Darin erzählt die gelernte Bilanzbuchhalterin, wie sie in Norddeutschland aufwuchs – nahezu isoliert von den Deutschen, in einer „türkischen Parallelgesellschaft“, wie Çeşme heute sagt.Und das obwohl die gebürtige Türkin von Anfang an einen deutschen Kindergarten und eine deutsche Schule besuchte…Die Menschen fühlen sich wie zu Hause, was durchaus schön ist, doch es bestand für sie auch schlichtweg nicht die Notwendigkeit, sich mit der deutschen Kultur auseinanderzusetzen“, so Çeşme zu FOCUS Online…„Letztendlich liegt es am Willen der Menschen – daher der Titel meines Buches. Wer sich integrieren möchte, schafft es auch“, ist die Autorin überzeugt. Integrationskurse oder Vorbildung der Eltern seien hilfreich, aber es ginge auch ohne sie. „Schließlich habe ich keinen einzigen Integrationskurs besucht, meine Mutter war Analphabetin und mein Vater ursprünglich Hirte“,..
(focus.de. Was ist an der Wahrheit brisant? In  Parallelgemeinschaften leben auch andere  Nationalitäten, wie die Zuwanderer aus der ehemaligen Sowjetunion, weshalb auch viele von ihnen sich nicht integriert haben.)

Wie der Teamwahnsinn echte Arbeit verhindert
Ständig Meetings, eine Flut von E-Mails – am Ende bleibt die Arbeit liegen: Unternehmen setzen oft auf Teamarbeit, doch Forscher halten sie für extrem unproduktiv. Sie sprechen von „Business-Theater“.
(welt.de.Tritratrulala, jeder kann alles. Chaospraxis.)

 

 

Gefragt

Ist schon Fasnet, wenn Guido Wolf mit Foto in enger Zweisamkeit mit Kultusministerin auf facebook mitteilt: „Heute sind wir mit dem Kabinett auf dem Cannstatter Wasen. Ministerkollegin Susanne Eisenmann und ich sprechen heute nicht über Politik. Versprochen! Auf ein friedliches und fröhliches Volksfest!“?  Wo ist eigentlich seine Frau, geht die völlig in ihrem Unternehmen auf? Hat er sein Abgeordnetenmandat schon aufgegeben?

Gesagt

Europa zieht die richtigen Lehren aus den Erfahrungen des letzten Jahres. Wegen des Kriegs in Syrien hat sich die Lage für die EU aber geändert. Deshalb ist es nur folgerichtig, dass sich Europa vom Dublin- und auch vom Schengen-Abkommen verabschiedet. Wir werden weiter Flüchtlinge aus Bürgerkriegsländern bei uns haben, aber das Ziel muss sein, die große Flüchtlingszahl des letzten Jahres zu vermeiden.
(Günther Oettinger, laut „Rheinischer Post“. Das ändert nichts an seiner Leere. Kapiert hat er nichts. Welch ungebildeter Jurist! Nach dem deutschen Asylgesetz hat niemand hierher zu kommen. „Bürgerkrieg“ macht nach der Genfer Flüchtlingskonvention keine „Flüchtlinge“! Was macht der eigentlich in Brüssel für das viele Geld?)

32 400 mal „Willkommen“

Gastgewerbe im Land- Statistisches Landesamt bietet neues Faltblatt an

gastgewerbe

(tutut) – In Baden‑Württemberg gab es im Geschäftsjahr 2014 gut 32 400 Unternehmen, die schwerpunktmäßig im Gastgewerbe tätig waren. Diese Unternehmen unterhielten bundesweit mehr als 35 000 Arbeitsstätten, in denen nahezu 290 000 Beschäftigte tätig waren. Der vom baden‑württembergischen Gastgewerbe erwirtschaftete Umsatz belief sich auf rund 9,8 Mrd. Euro.

Weitere Informationen zu den Unternehmen des Gastgewerbes in Baden‑Württemberg werden im neuen Faltblatt »Gastgewerbe in Baden‑Württemberg – Eckdaten« präsentiert. Das neue Faltblatt bietet eine kurze Übersicht über die wichtigsten Eckdaten zu den Unternehmen des Gastgewerbes in Baden‑Württemberg im Geschäftsjahr 2014 und zur konjunkturellen Entwicklung der letzten Jahre.

„Merkel und ihre gescheiterte Politik stoppen“

CSU-Basisbewegung Konservativer Aufbruch tagte

csuaufbruchjpg

In Wolnzach trafen sich am Wochenende zahlreiche CSU-Mitglieder aus ganz Bayern auf Einladung der seit über zwei Jahren bestehenden CSU-Basisbewegung „Konservativer Aufbruch“ (KA), um für die nächsten zwei Jahre die neuen landesweit tätigen Sprecher und regionale Ansprechpartner für die bayerischen Regierungsbezirke neu zu wählen. Zum 1. Sprecher wurde einstimmig Dr. Thomas Jahn, Gründungsmitglied des Konservativen Aufbruchs und bisheriger stellvertretender Sprecher gewählt. Der 43-jährige Rechtsanwalt ist seit 2002 in seiner Heimatstadt Kaufbeuren (Bezirk Schwaben) ehrenamtlich als Stadtrat tätig und führt seit 2014 die dortige CSU-Fraktion als Vorsitzender. In seiner Vorstellungsrede betonte Jahn, dass Merkel mit jedem ihrer politischen Projekte grandios gescheitert sei, egal ob „Euro-Rettung“, „Energiewende“, Abschaffung der Wehrpflicht oder Asylchaos und Terrorgefahr. Die CSU dürfe Merkel daher nicht länger unterstützen. Der Konservative Aufbruch habe von Anfang an mit seinen frühzeitigen Warnungen recht behalten und werde daher seine Arbeit unbeirrt fortsetzen: „Die CSU-Führung weiß, dass ich nicht für meine Nachgiebigkeit bekannt bin,“ so Jahn…erhielt die anwesende CSU-Basis das Wort. Anders als auf vielen Parteiversammlungen wurden alle anwesenden CSU-Mitglieder gebeten, ihre Ansichten und Anträge ohne Redezeitbegrenzung vorzutragen.

Eine zentrale Forderung fand sich in den meisten Wortbeiträgen wieder: Merkel muss abgelöst werden, begleitet von einer grundlegenden Wende der Unionspolitik hin zu den klassischen Werten der CSU: Vernunft, Bürgernähe, Freiheit, Recht, Familie und Nation. Die meisten CSU-Mitglieder brachten auch ihre tiefe Besorgnis über die von Merkel zu verantwortende Massenmigration nach Deutschland zum Ausdruck und warnten vor einer Zerstörung des inneren Friedens und vor unkalkulierbaren Sicherheitsrisiken.

Als Leiter des KA-Arbeitskreises Energie und Umwelt konnte Dipl.-Ing. Hans Häfner mit seiner faktenbasierten Arbeit auf die kommende Krise, dank Merkels „Energiewende“ aufmerksam machen: 2023 droht in Bayern eine Stromversorgungslücke von etwa 5 Gigawatt. Im Gegensatz zur Ausländer- und Asylpolitik, in der die CSU bereits einen Großteil der KA-Forderungen übernommen habe, zeige sich die CSU-Führung in Sachen Energiewende, laut Häfner leider noch zu wenig konsequent. Größere Blackouts könnten in den nächsten Jahren jedenfalls mittelfristig nur durch den Verzicht auf die Abschaltung weiterer Kernkraftwerke, wie z.B. Gundremmingen vermieden werden.
(konservativeraufbruch.de. Da die CDU keine Basis mehr hat, kann dort auch keine Bewegung mehr sein. Alte Knochen werden solange wiedergewählt, bis sie zu Staub zerfallen  sind.)

Gelesen

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Wurde im  1. Weltkrieg an der Front zuviel Zeitung gelesen?

Schweres Unwetter – Schneepflug räumt Straßen
Zu einem schweren Unwetter ist es in der Nacht zu Dienstag im Landkreis Tuttlingen gekommen. Aufgrund heftiger Hagel- und Regenfälle liefen nach ersten Informationen der Feuerwehr gegen Mitternacht in Tuttlingen, Talheim, Seitingen-Oberflacht und Rietheim-Weilheim mehrere Keller mit Wasser voll. Die Feuerwehren waren im Einsatz.
Auf der Bahnhofstraße in Tuttlingen fiel so viel Hagel, dass sich die Straße zwischen den Tuttlinger Höfen und dem Landratsamt in eine kleine Winterlandschaft verwandelte… Etlicher Hagel fiel auch in Seitingen-Oberflacht… In der Nähe von Stockach sind zwei Polizisten in ihrem Auto von einem umstürzenden Baum leicht verletzt worden…
(Schwäbische Zeitung. Der Katastrophe angemessen ist wohl auch der Bericht eines Redaktionsleiters.)

Unterm Berg:
Fieser fetter Fehlerteufel
(Schwäbische Zeitung. Weil der Glossenversuch eines Redakeurs am Samstag so schwach war, die Wiederholung am Montag? Wann wird das  ganze Blatt zum Druckfehler erklärt?)

Flohmarkt-Fans stürmen den Heuberg
Kaiserwetter sorgt für großen Andrang beim verkaufsoffenen Sonntag
(Schwäbische Zeitung. Wieviele Wallfahrten werden wieder notwendig, um die Sonntagsschändung zu sühnen? Gab es mal Kaisermanöver auf dem Heuberg? Oder ist die Phrasensoftware noch nicht auf der Höhe?)
Brilliantes Wetter, verhaltene Kauflaune
Besucher schlendern entspannt über den Kilbemärt – Verkäufer sind enttäuscht
(Schwäbische Zeitung. Auch eine Trossinger Redaktionsleiterin entdeckt ein Wetter. Wo gab es keins?)

Grandiose Teamarbeit des Nachwuchses
Wehren aus Trossingen, Durchhausen, Talheim, Esslingen und Deißlingen üben zusammen
(Scwäbische Zeitung. Was soll das? Die dürfen nie in den Einsatz!)

Bald höhere Anforderungen für Heilpraktiker
Der Tod mehrerer Patienten in einem alternativen Krebszentrum hat den Beruf des Heilpraktikers in Verruf gebracht. Die Bundesregierung will darauf nun reagieren.
(faz.net.Wer kümmert sich um Zeitungen, welche ihre Blätter mit Heilpraktiker-Reklame füllen?)

===============
Wer beendet diesen Spuk in Deutschland?
(tutut) Wann wird gegen Politik, Polizei und Justiz in diesem Land vorgegangen, welche Deutschland zum Gespött der Welt machen? Es kann im Land keine „Flüchtlinge“ und „Asylbewerber“ geben, schon gar nicht in der aktuellen Gestalt aus Marokko, wenn der Rechtsstaat nicht aus den Angeln gehoben würde. Haben Polizei- und Justizbeamte in Geschichte gefehlt oder ignorieren sie die Vergangenheit ihres Berufsstandes als Mitläufer von Diktaturen? Dienen sie als Büttel jeder gerade an der Macht befindlichen Regierung, auch wenn es  Diktaturen sind, die mit Verfassung und Gesetz und Ordnung Schindluder treiben? Sind Polizei und Justiz in der Vergangenheit zu wenig für Verbrechen und unrechtmäßige Taten zur Verantwortung gezogen worden, so dass sie nicht merken, dass sie sich wieder zu Handlangern von Gesetzesbrechern machen?  Sitzt die deutsche Bevölkerung stets auf der Zuschauertribüne, wenn Regierungen auf ihre Kosten sich austoben, auch mit Gesetzbruch und selbst mit Verbrechen? Wann wird je hingeschaut und reagiert? War es allen gleichgültig, als KZ engerichtet wurden, ist es allen gleichgültig, was gerade jetzt an Befremdlichem im Land passiert? (Siehe auch unten!)

Radolfzell
Bedrohung und Körperverletzung
Ein 23-jähriger Mann und eine 28-jährige Frau wurden am frühen Sonntagmorgen in Radolfzell im Bereich der Seetorstraße durch drei Männer angegriffen und verletzt. Der 23-Jährige und die 28-Jährige saßen an der Seetorstraße Ecke Seestraße auf einem Betonteil und unterhielten sich. Gegen 02.00 Uhr trat eine Gruppe von drei Personen an das Pärchen heran und fragten zunächst nach Zigaretten. Als die 28-Jährige freiwillig Zigaretten an die drei Personen ausgehändigt hatte, wurden Zwei aus der Dreiergruppe plötzlich aggressiv. Einer der Täter schlug unvermittelt auf den 23-Jährigen ein und trat der 28-Jährigen gegen den Hals. Anschließend warf er noch das Fahrrad der 28-Jährigen gegen ihren Begleiter. Dieser Mann wird beschrieben als etwa 20 bis 25 Jahre, 170 bis 180 Zentimeter groß, kurze blonde Haare und muskulös. Er war mit einem grauen Muskelshirt und einer Jeans bekleidet. Der zweite Täter bedrohte die 28-Jährige mit einem Messer und entwendete einen Rucksack des 23-Jährigen. Er wird beschrieben als etwa 20 bis 25 Jahre alt, südländische Erscheinung, 170 bis 180 Zentimeter groß und Drei-Tage-Bart. Er war bekleidet mit einer schwarzen Jacke und Jeans. Die dritte Person aus der Tätergruppe verhielt sich passiv und wird als etwa 40 bis 50 Jahre alt mit kurzem grauem Haar und blauem T-Shirt beschrieben. Wer Angaben zu diesem Trio machen kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier in Radolfzell, Telefon 07732/950660, in Verbindung zu setzen.
(Polizeipräsidium Konstanz)

Sigmaringen
Mehrere Straftaten durch marokkanische Asylbewerber
Zu mehreren Straftaten durch marokkanische Asylbewerber kam es am späten Samstagabend vor dem Bahnhof in Sigmaringen. Der Polizei wurde gegen 22.30 Uhr mitgeteilt, dass ein Taxifahrer aus einer Gruppe von etwa fünf bis sechs Personen heraus mit einer Flasche beworfen worden war. Die Flasche traf den Taxifahrer, verletzte ihn aber offenbar nicht. Durch Zeugen wurden den eintreffenden Polizeibeamten eine Person aus der Gruppe als Tatverdächtiger für den Flaschenwurf gezeigt. Gleichzeitig wurde bekannt, dass eine zweite Person aus der Gruppe kurz zuvor ein 17-jähriges Mädchen unsittlich berührt hatte. Das Mädchen war zu diesem Zeitpunkt derart aufgelöst, dass es zum Sachverhalt nicht weiter befragt werden konnte. Als die Polizeibeamten die Tatverdächtigen ansprechen wollten, beleidigte ein 23-jähriger marokkanischer Asylbewerber die Polizeibeamten aufs Übelste. Dieser hatte zuvor auch das Mädchen sexuell belästigt. Der 23-Jährige setzte die Provokationen und Beleidigungen gegenüber den Polizeibeamten permanent fort. Ein 18-Jähriger marokkanischer Asylbewerber aus der Gruppe, welcher zuvor die Flasche auf den Taxifahrer geschleudert hatte, versuchte zudem eine Polizeibeamtin mit einem Schlag wegzustoßen. Als dies nicht gelang, versuchte der 18-Jährige mit einer Flasche auf die Polizeibeamtin einzuschlagen. Dies konnte durch die Polizeibeamten verhindert werden. Die beiden Täter wurden schließlich überwältigt und über Nacht in Gewahrsam genommen. Gegen die Beschuldigten wird nun unter anderem wegen Gefährlicher Körperverletzung, Sexueller Beleidigung, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.
(Polizeipräsidum Konstanz)

Krankenkassen fordern mehr Geld wegen Asylbewerbern
Der Chef der Krankenkasse AOK Rheinland/Hamburg, Günter Wältermann, hat wegen der steigenden Zahl von Asylbewerbern höhere Steuerzuschüsse für die Versicherungen gefordert. Hintergrund sind die steigenden Kosten durch Flüchtlinge sowie höhere Zusatzbeiträge für Arbeitnehmer.
(Junge Freiheit. Sind es nicht Merkels illegale Immigranten, einst als Hochqualifizierte und Akademiker dem Volk untergejubelt, nun sind es Kranke und sollen ausgehalten werden?)

================

Die Grünen greifen nach wichtigen Posten
Die Grünen besetzen im Ländle weitere wichtige Stellen mit eigenen Leuten. Es geht auch um die Führung des Stuttgarter Flughafens.Das von den Grünen geführte Staatsministerium in Baden-Württemberg macht einen früheren Landtagsabgeordneten zum Chef einer der wichtigsten Wirtschaftsförderungsgesellschaften: Der 37 Jahre alte Wirtschaftsingenieur und Wirtschaftsinformatiker Kai Schmidt-Eisenlohr aus Wiesloch soll die landeseigene Gesellschaft „Baden-Württemberg International“ (BWI) führen. Die Gesellschaft hilft vor allem der mittelständischen Wirtschaft im Südwesten, Märkte im Ausland zu erschließen und baden-württembergische Firmen im Ausland erfolgreich zu vermarkten.Außerdem organisiert sie Kooperationen und Partnerschaften zwischen südwestdeutschen und ausländischen Universitäten sowie Forschungseinrichtungen… Schmidt-Eisenlohr hatte die Oberbürgermeisterwahl im vergangenen Jahr in Wiesloch knapp verloren und konnte auch sein Direktmandat bei der Landtagswahl im März nicht wieder erlangen. Der oppositionelle Vorsitzende der SPD-Fraktion im baden-württembergischen Landtag, Andreas Stoch, sagte, er habe für die Berufung Schimidt-Eisenlohrs „absolut kein Verständnis“: „Der Vorgänger Jürgen Oswald hat einen guten, untadeligen Job gemacht und sich hohe fachliche Anerkennung auch bei den Wirtschaftsverbänden erarbeitet. Aber die Grünen scheint das bei ihrem Anspruch auf Postenvergabe an eigene Gefolgsleute nicht zu jucken. Da wird knallhart durchregiert.“ Beim Stuttgarter Flughafen scheidet Georg Fundel als einer der beiden Geschäftsführer im nächsten Jahr aus.Als Fundel-Nachfolger ist ein Spitzenbeamter aus der baden-württembergischen Staatskanzlei im Gespräch, der Leiter der mächtigen Haushalts-Abteilung…Der 62 Jahre alte Fundel verdiente laut Geschäftsbericht im vergangenen Jahr insgesamt 343.000 Euro. Für die Personalie hat das Land das Vorschlagsrecht und in der grün-schwarzen Koalition sind die Grünen dafür zuständig…
(faz.net. Ein Trottel, wer die für Sonnenblumenkinder mit Biene Maja hält. Gibt es die CDU noch im Land? Ist Briefträger Wolf gerade Post ausfahren? Hängt Strobl an Schäubles Steckdose?)

Parteien schmieden Allianz gegen die AfD
Die etablierten Parteien bilden eine Allianz gegen die AfD. Ob sie damit auch vor Gericht durchkommen?
(Schwäbische Zetung. Was werden die etablierten Bürger zu  größenwahnsinnigen Splitterparteien sagen?)

Künftige SPD-Chefin beharrt auf Boos
Streit um Besetzung des Postens als Generalsekretär schwelt bei Sozialdemokraten weiter
(Schwäbische Zeitung. Sie wählt den direkten Weg in den Untergang. Von 12 auf unter 5 Prozent ist es nicht weit. Jeder Partei ihre Merkel! Wer in Sexau scheitert, der schafft es wohl auch im Land. Die Frau mit Kind benötigt vermutlich einen bezahlten Job, oder?)

____________________

Merkels Regierungswahnsinn mit Methode – Gründe und Erklärungen!
(www.conservo.wordpress.com)
Von Michael Mannheimer
Von den Medien völlig unter den Tisch gekehrt ist die Wandlung der Begründung von Merkels Einwanderungspolitik: Weg von „Kriegsflüchtlingen“ (Millionen) hin zu „allen Bedürftigen“ (Milliarden) dieser Welt. Das sind eindeutige Anzeichen einer unberechenbar gewordenen Bundeskanzlerin …(MM)
Wird Deutschland von Gestörten regiert?
Hans-Joachim Maaz, bekannter Psychiater und Psychoanalytiker, sieht in Merkels Wesen eine Bedrohung für das Land. Ihr Verhalten zeige eine „narzißtische Grundproblematik“, die zu einer wachsenden Gefahr für das Land werde…Merkel hat mitnichten ihre Politik der grenzenlosen Einwanderung in Frage gestellt. Im Gegenteil. Mit „wir haben nicht alles richtig gemacht“ meint sie natürlich „ich“! Diesen Pluralis majestatis hätte sie sich ersatzlos sparen können. Denn als Regierungschefin trägt sie ganz allein die Verantwortung für ihre desaströse Politik. Dass sie jedoch dieses „ich“ vermeidet“, ist auffällig – und kann als mögliches Symptom einer gestörten Veranlagung gewertet werden. .. Ihre Unfähigkeit zur Selbsteinschätzung und Selbstkritik kann man durchaus als klares Symptom einer ausgeprägten Wirklichkeitsverweigerung im Zuge einer gestörten Psyche diagnostizieren…Wahnhafte Psychosen sind bekannt u.a. in den Ausprägungsformen des politischen Wahns, der wahnhafte Erhöhung der eigenen Person, des Heilwahns, des Weltverbesserungs- bzw. Welterneuerungswahns und des Omnipotenzwahns. Ob Merkel nun wahnhaft ist – oder ob sie klaren Verstandes das tut, was sie tut, wird vermutlich nie geklärt werden können. Im Bereich der Politik ist die Ursache des Handelns auch nebenrangig. Entscheidend ist das, was getan wird. Bei gestörten Persönlichkeiten ist sich die Wissenschaft in folgenden Punkten einig: Viele sind extrem intelligent, sehr machtbewusst, skrupellos bei der Durchsetzung ihrer Ziele und daher überdurchschnittlich erfolgreich in ihren Berufen. Die wenigsten ihrer Mitmenschen erkennen, dass sie es mit einem psychisch Gestörtenen zu tun haben. Denn diese verstehen es meisterhaft, ihre mangelnde Empathie hinter einer Fassade von Freundlichkeit zu verstecken. Das ist alles wissenschaftlich gedeckt. Laut der Psychopathie-Checkliste (PCL-R) von Robert D. Hare sind Psychosen durch folgende Primärsymptome gekennzeichnet:
◦trickreich sprachgewandter Blender mit oberflächlichem Charme
◦erheblich übersteigertes Selbstwertgefühl
◦pathologisches Lügen (Pseudologie)
◦betrügerisch-manipulatives Verhalten
◦Mangel an Gewissensbissen oder Schuldbewusstsein
◦oberflächliche Gefühle
◦Gefühlskälte, Mangel an Empathie
◦mangelnde Bereitschaft und Fähigkeit, Verantwortung für eigenes Handeln zu übernehmen…
(conservo.wordpress.com.  Michael Mannheimer („MM“) ist ein überparteilicher deutscher Publizist, Journalist und Blogger, der die halbe Welt bereist hat und sich auch lange in islamischen Ländern aufhielt. Es wird zu klären sein, wer oder was eventuell in Deutschland bekloppt und bescheuert ist, Regierende oder Regierte?)

Linkspartei kritisiert Deutsche Islamkonferenz
Die Linkspartei hat der Deutschen Islamkonferenz vorgeworfen, Anhänger des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdoğan zu hofieren. Hintergrund: Zum zehnjährigen Jubiläum des Gesprächsforums soll ein Ditib-Vertreter sprechen. Für die Linkspartei ist die Organisation allerdings eher ein Fall für den Verfassungsschutz.
(Junge Freiheit. Wären Unterstützer von Ditib nicht auch ein Fall für den Verfassungsschutz?)

Leitartikel:
Die Koalition der Pragmatiker
Von Hendrik Groth
Sicher durchbringen“ – so heißt die Losung für die kommende Bundespräsidentenwahl parteiübergreifend bei jenen Politikern der Großen Koalition, die das Bündnis aus Christdemokraten, Christsozialen und Sozialdemokraten auch nach der nächsten Bundestagswahl an der Regierung sehen möchten. Für sie sind die Gedankenspiele um einen Bundespräsidenten oder eine Bundespräsidentin, der oder die von Schwarzen und Grünen, oder von SPD, Linken und Grünen gewählt wird, ein Graus. Es sind die Pragmatiker am Werk und nicht die Visionäre, die liebend gerne die schwarz-rote Koalition beendet sähen…
(Schwbische Zeitung. Der wird wohl nie kapieren, dass ein Bundespräsident nicht ein paar auf Zwergenmaß geschrumpfte Parteien vertreten soll, sondern Deutschland. Aber offenbar hat er das auch schon unter dem Kittel von Angela Merkel für sich abgeschafft und bewundert sogar aufgepflanzte Minarette? Der Amtseid eines Bundespräsidenten: „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde“. Von Kungelei steht da nichts, die ein Chefredakteur für Pragmatismus hält, worunter praktisches Handeln vor Vernunft .zu verstehen ist.)

________________________

DER HAMMER DES TAGES

Deutschkurse in der Moschee
Dativ pauken bei Allah
Moscheen in Deutschland haben häufig keinen guten Ruf, dabei sind sie ein wichtiger Ort für Bildung. So lernen Hausfrauen, die seit vielen Jahren hier leben, in den Gotteshäusern endlich Deutsch…30 Moscheen machen bundesweit mit, die meisten sind türkische Moscheen. Dort werden vor allem Hausfrauen unterrichtet, die oft seit Jahren in Deutschland leben und trotzdem kaum Deutsch sprechen. Zehn Kurse richten sich auch an Flüchtlinge. Das Projekt wird vom Bundesbildungsministerium bis 2018 mit 1,8 Millionen Euro gefördert…
(spiegel.de. Es rappelt unterm Kopftuch? Wäre das Geld nicht sinnvoller in ein paar marode Schultoiletten investiert? Wer hier ist, muss sich selbst integrieren, aber nicht mit Staatsgeld für Allah! Geht’s noch?)

_________________

Steigende Kriminalität
Immer mehr Diebstähle in Zügen und auf Bahnhöfen
Handtasche verschwunden, Bargeld weg – in Zügen und auf Bahnhöfen wird immer häufiger geklaut. Die zuständige Bundespolizei warnt vor internationalen Tätergruppen und gibt Tipps
(faz.net. Kein netter Zug von den Kulturbereicherern. Hat die Polizei auch Lottotipps parat? Wie wär’s, wenn sie ihren Job täte und Politiker und ihre Führung festnähme?)

merkelnaegel

(blick.ch, Ausriss. Kaut sich Merkel Politik aus  ihren Fingern? Sollte sie nicht mal ins Nagelstudio oder zum Doktor statt zu „Gipfeln“? Kann Deutschland einer solchen Kanzlerin vertrauen?)

Drama in Euskirchen
Zwölfjähriger fast totgeprügelt: Verdächtiger schon früher auffällig – Eltern forderten Schulverweis
Im Fall des mutmaßlich von einem anderen Jungen lebensgefährlich verletzten Zwölfjährigen in Euskirchen hoffen die Ermittler auf weitere Zeugen. Einem Medienbericht zufolge sei der Verdächtige bereits polizeibekannt, jedoch nicht strafmündig.
(focus.de. Ein Staat macht sich lächerlich und gemein mit Straftätern. Wenn Kinder unmündig sind, warum werden ihnen dann Religionen aufgezwungen und indoktriniert? Das ist Kindesmissbrauch. Dazu sind sie mündig? Warum wird Schulverweigerung bestraft von Unmündigen? Müssten nicht die Eltern sitzen für ihre Kinder wie in diesem Fall auch Lehrer und Schulleitung?)

_________________

DER AMBOSS DES TAGES

Nach Kritik an Merkel
„Umvolkungs“-Äußerung: CDU distanziert sich von Abgeordneter
Nach Ihrer Kritik an der Asyl-Politik Angela Merkels ist die CDU auf Distanz zu ihrer Bundestagsabgeordneten Bettina Kudla gegangen. Kudlas Äußerungen seien „unsäglich“, kritisierte der Parlamentarische Geschäftsführer der Unionsfraktion im Bundestag, Michael Grosse-Brömer. „Das steht nicht für die CDU“, betonte CDU-Generalsekretär Peter Tauber…
(Junge Freiheit. Jawoll! Weg mit der deutschen Sprache, weg mit den Kirchenkonkordaten, weg mit dem staatlichen Kirchensteuereinzug, weg mit den Sozialisten, weg mit dem Sozialstaat, weg mit den ABM, weg mit dem 1.Mai, weg mit Volkswagen, weg mit den Staatsschulden, weg mit beruflichen Zwangsmitgliedschaften in Kammern, weg mit der Daseinsvorsorge, weg mit den Dummköpfen, weg mit der Unfreiheit! Alles Nazi.)

________________________

Friedrich-Ebert-Stiftung
Neues Gutachten: Alle Flüchtlinge sollen Sprachkurse und Hartz IV bekommen
Angesichts der Schwierigkeiten bei der „Rückführung“ abgelehnter Asylbewerber wird der Ruf nach Integrationsangeboten für alle lauter. Spätestens wenn Asylsuchende auf die Kommunen verteilt würden, müssten auch Menschen mit „schlechter Bleibeperspektive“, sofern keine Aussicht auf eine schnelle Rückkehr in die Heimat bestehe, Zugang zu Sprache, Ausbildung und Arbeit erhalten.
(focus.de. Ist das nicht kriminell? Muss jetzt vor dem Europäischen Gerichtshof geklagt werden gegen Politik, Polizei und Justiz wegen immensen Rechtsbruchs? Will die SPD Bürgerkrieg?)

Flüchtlingspatenschaft in Hessen
Asylbürgen empört über hohe Rechnungen
Mehr als zwei Dutzend Bürgen für syrische Asylbewerber haben sich beim Land Hessen über hohe Kosten für ihre Patenschaften beschwert. Sie hatten sich zwischen 2013 und 2015 dazu verpflichtet, für Asylsuchende im Zuge des Familiennachzuges zu zahlen…Enden sollte die Patenschaft, sobald die nachgeholten Personen einen anerkannten Status in Deutschland erhalten haben und Hartz-IV beziehen können. Die Bürgen müssen nun aber weiterhin zahlen und fühlen sich vom Land getäuscht…Jobcenter…fordert von den Bürgen aber nun den ausbezahlten Hartz-IV-Beitrag zurück, weil sie statt dem Amt in der Zahlungspflicht seien…kämen in einem Vierteljahr Rechnungen in Höhe von 6.000 Euro auf die Paten zu,…wenn das noch zwei oder drei Jahre geht, kommt man dann auf 50.000 bis 70.000 Euro, mindestens…In einem landesweit angelegten Programm warb Hessen gemeinsam mit der Flüchtlingshilfe für die Patenschaften…
(Junge Freiheit. Richtig, alle, die einladen, Teddys schmeißen und „Willkommen!“ rufen sollen  ihre Gäste auch versorgen.)